Anzeige

HSV-Abschied nach sechs Jahren

Lasogga über Katar-Wechsel: "Klub mit großer Tradition"

07.06.2019 14:10
Pierre-Michel Lasogga zieht es in die Wüste
© Getty Images
Pierre-Michel Lasogga zieht es in die Wüste

Pierre-Michel Lasogga hat sich über die Beweggründe zu seinem Wechsel vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV zum katarischen Klub Al Arabi Sports Club geäußert. 

"Ich glaube, es ist ein großer Schritt, Europa zu verlassen und nach Katar zu gehen. Ich denke aber, dass es der richtige Zeitpunkt und die richtige Entscheidung für mich ist. Ich hoffe, dass ich mit dem Verein ein neues Kapitel aufschlagen und etwas Großes starten kann", meinte der Ex-HSV-Stürmer bei der Vorstellung seines neuen Klubs. 

Für den 27-Jährigen steht fest, dass er nicht nur des Geldes wegen auf die arabische Halbinsel gewechselt ist: "Ich bin ehrlich, dass ich vor meinem Wechsel nicht wirklich viel über Al Arabi wusste. Aber nach Gesprächen mit Leuten aus dem Klub habe ich gemerkt, dass der Klub eine große Tradition und viele Trophäen in seiner Geschichte gewonnen hat."

Mit Lasoggas Hilfe will der Klub an alte Erfolge anknüpfen. Al Arabi sicherte sich zuletzt 1997 die katarische Meisterschaft, konnte in seiner Historie bisher sieben Mal die nationale Meisterschaft feiern.   

"Das Wichtigste ist, dass ich dem Verein und den jungen Leuten im Klub helfen kann und mich von meiner besten Seite zeigen kann", fügte Lasogga hinzu. Der Stürmer verlässt Europa, nachdem er in den letzten sechs Jahren vor allem für den Hamburger SV sowie für den englischen Zweitligisten Leeds United auf Torejagd gegangen war. 

Beim Al Arabi SC steht der einstige U21-Nationalspieler in einer Reihe mit Fußball-Legenden wie Stefan Effenberg oder Gabriel Batistuta, die ebenfalls mal beim Klub aus der Wüsten-Stadt unter Vertrag standen.

  

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige