Anzeige

Nach Carapaz-Sieg: Ecuador will Radsport-Boom nutzen

02.06.2019 19:34
Richard Carapaz gewann als erster Ecuadorianer den Giro
© AFP/SID/LUK BENIES
Richard Carapaz gewann als erster Ecuadorianer den Giro

Giro-Überraschungssieger Richard Carapaz hat in seinem Heimatland Ecuador einen Radsport-Boom ausgelöst. Präsident Lenin Moreno kündigte nach der Triumphfahrt des 26-Jährigen laut Medienberichten an, dass er Steuern auf den Import von Profirädern abschaffen werde.

Ähnlich wie im radsportbegeisterten Nachbarland Kolumbien versprach Moreno zudem, Radtalente mit staatlichen Mitteln wirtschaftlich zu unterstützen.

Die letzten Etappen des Giro d'Italia hatten Tausende Ecuadorianer im ganzen Land beim Public Viewing verfolgt. In der Hauptstadt Quito war dafür sogar das Nationalstadion geöffnet worden. Carapaz hatte am Sonntag als erster Ecuadorianer die Rundfahrt gewonnen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige