Anzeige

Ablösesumme für Kaderumbruch benötigt

Bitter für den HSV: Bayer will Douglas Santos nicht

31.05.2019 09:39
Douglas Santos spielt seit 2016 beim HSV
© Getty Images
Douglas Santos spielt seit 2016 beim HSV

Fußball-Zweitligist Hamburger SV muss sich auf der Suche nach einem Abnehmer für Douglas Santos umorientieren. Bayer Leverkusen soll kein Interesse mehr an dem brasilianischen Linksverteidiger haben, den der HSV unbedingt verkaufen will.

Laut "kicker" ist Santos bei der Werkself zumindest vorerst kein Thema mehr. Wendell habe sich für einen Verbleib in Leverkusen entschieden. Da mit Daley Sinkgraven von Ajax Amsterdam ein weiterer Mann für die linke Abwehrseite im Anflug ist, gibt es bei Bayer derzeit keinen Bedarf auf dieser Position.

Für den HSV keine schöne Nachricht: Die Rothosen versprechen sich von einem Santos-Transfer Einnahmen in Höhe von rund 13 Millionen Euro. Das Geld soll für den anstehenden Personalumbruch verwendet werden.

Douglas Santos war 2016 nach starken Leistungen bei Brasiliens Olympia-Sieg für 6,5 Millionen Euro von Atlético Mineiro zum HSV gewechselt. In der abgelaufenen Saison gehörte der 25-Jährige zu den Leistungsträgern des ehemaligen Bundesliga-Dinos.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige