Anzeige

Neuzugänge von Löw nominiert

BVB-Stars auf Reise: Akanji fordert Guerreiro

28.05.2019 13:17
BVB-Abwehrchef Manuel Akanji spielt für die Schweiz
© Getty Images
BVB-Abwehrchef Manuel Akanji spielt für die Schweiz

Die Saison von Borussia Dortmund ist seit mehr als einer Woche beendet. Dennoch stehen für einige BVB-Profis wichtige Spiele bevor. Denn in den nächsten Tagen sind die Dortmunder mit ihren Nationalmannschaften im Einsatz.

So trifft Raphael Guerreiro in der Nations League mit Portugal auf Manuel Akanji und die Schweiz. In diesem Duell (05. Juni) entscheidet sich gleichzeitig, wer in das Finale des neuen Wettbewerbs einzieht. Im anderen Halbfinale trifft Jadon Sancho mit England auf die Niederlande (06. Juni).

Auch für Mahmoud Dahoud stehen wichtige Wochen an. Der 23-Jährige steht im Aufgebot der deutschen U21-Nationalmannschaft, die in der Vorrunde der Europameisterschaft auf Dänemark, Serbien und Österreich trifft. Dabei steht Dahoud seinem dänischen BVB-Kollegen Jacob Bruun Larsen gegenüber.

Achraf Hakimi hofft hingegen auf eine Teilnahme an der Afrikameisterschaft. Der Außenverteidiger steht zumindest im vorläufigen Kader von Marokko.

BVB-Neuzugänge von Joachim Löw nominiert

Während die Youngster von Borussia Dortmund schon um Titel kämpfen, steht für BVB-Kapitän Marco Reus und die Neuzugänge Julian Brandt und Nico Schulz mit dem DFB-Team die EM-Qualifikation auf dem Plan.

Das Trio tritt mit Deutschland gegen Weißrussland (08. Juni) und Estland (11. Juni) an. Mario Götze fehlt trotz aufsteigender Form weiter im Aufgebot von Joachim Löw.


Mehr dazu: Mit Reus und Co. - Der Kader der deutschen Nationalmannschaft


Axel Witsel und Transfercoup Thorgan Hazard treffen mit Belgien auf Kasachstan (08. Juni) und Schottland (11. Juni). Thomas Delaney muss mit Dänemark (07. Juni) gegen Irland und Georgien (10. Juni) ran.

Auch wenn die Bundesliga also momentan Pause macht, bleibt es für die BVB-Stars spannend.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige