Anzeige

Große Party auf dem Marienplatz in München

Kovac richtet Liebeserklärung an Bayern-Fans

26.05.2019 15:56
Für Niko Kovac endet die Saison mit dem Double versönlich
© Getty Images
Für Niko Kovac endet die Saison mit dem Double versönlich

Am Ende einer magischen Woche hat Fußball-Bundesligist FC Bayern München den Doublesieg mit den eigenen Fans am Marienplatz gefeiert. Trainer Niko Kovac nutzte die Gelegenheit für eine Liebeserklärung an die Anhänger des Rekordmeisters.

"Ihr standet immer hinter uns, Ihr seid immer da gewesen. Ohne Euch hätten wir es nicht geschafft. Dafür vielen Dank. Bleibt wie Ihr seid, ich liebe Euch", rief Kovac den Anhängern bei der Doublefeier auf dem Marienplatz vom Rathausbalkon zu.

"Ich möchte mich bei unseren Jungs bedanken. Was sie alles geleistet haben, ist einzigartig. Viele haben uns abgeschrieben, das zeigt den Charakter dieser Jungs. Danke! Ein großes Lob an Euch", sagte Kovac. In der Bundesliga hatte der Rekordmeister einen Neun-Punkte-Rückstand auf Borussia Dortmund aufgeholt und am Ende den Titel mit zwei Zählern Vorsprung gewonnen.

Die Münchner hatten am Samstag in Berlin nach der Meisterschaft durch ein 3:0 im Finale gegen RB Leipzig auch den DFB-Pokal gewonnen.

Bayern-Stars wirken nach Double-Sieg erschöpft

Die vom Feiern in der Hauptstadt erschöpft wirkenden Spieler um Kapitän Manuel Neuer präsentierten sich am Tag nach dem 3:0 gegen RB Leipzig indes zurückhaltend auf dem Rathausbalkon. Im Mittelpunkt standen ein letztes Mal Franck Ribéry, Arjen Robben und Rafinha, die den deutschen Fußball-Rekordchampion verlassen werden.

"Es war eine sehr spannende Saison. Wir haben an uns geglaubt. Wir sind verdient Double-Sieger geworden", erklärte Kapitän Neuer.

"Es war eine tolle Zeit. Wir haben alles zusammen gewonnen. Danke schön für alles. I love you. Merci", sagte der 36-jährige Ribéry nach zwölf Jahren FC Bayern. Zusammen mit Flügelpartner Robben (35) krönte er die Zeit in München mit dem Gewinn der Champions League und dem Triple im Jahr 2013. "Es waren zehn wunderschöne Jahre. Wir waren sehr erfolgreich", sagte Robben auf dem Balkon. Der Holländer rief den Fans zu: "Mia san mia - und ich bleibe immer einer von Euch!"

Die Nacht sei kurz gewesen, berichtete Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Zahlreiche Akteure trugen Sonnenbrillen. Der Auftritt auf dem Balkon dauerte nicht besonders lange. Beim Empfang im Rathaus hatte Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) zuvor den deutschen Meister und DFB-Pokalsieger gewürdigt. Er bedankte sich "für ein perfektes Außenbild" der Stadt auch in diesem Jahr.

"München ist stolz auf seinen FC Bayern", sagte Reiter. Für 2020 wünscht sich der bekennende Bayern-Fan "runde Zahlen", also die 30. Meisterschaft und den 20. Pokalsieg.


So verlief die Meisterfeier des FC Bayern:

+++ Die Feier ist vorüber +++

Zu den Klängen der Vereinshymne "Stern des Südens" enden die Feierlichkeiten in der Öffentlichkeit. Die Spieler machen noch einige Fotos auf dem Balkon, dann treten sie auch schon wieder ins Gebäude ein. Niko Kovac schreibt bei den ausgewählten Anhängern im Inneren noch einige Autogramme. Damit endet eine eher kurze und nüchterne Feier in München.

+++ Neuer freut sich über "verdienten Double-Sieg" +++

"Es war eine sehr spannende Saison, weil alles so langen offen war. Im Winter war das so nicht klar, aber wir haben im Team daran geglaubt und sind am Ende verdient Double-Sieger geworden", sagt Torhüter Manuel Neuer und stimmt gleich den Gesang "Doublesieger, Doublesieger, hey" an. Thomas Müller nutzt die Möglichkeit und versucht ebenfalls, die Menge anzuheizen. 

+++ Kovac bedankt sich +++

Trainer Niko Kovac richtet sich in seiner Ansprache an seine Spielern: "Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um mich bei unseren Jungs zu bedanken. Ihr könnt euch vorstellen, was wir diese Saison durchmachen musste. Viele haben uns abgeschrieben. Deshalb: Kompliment Jungs und großes Lob."

"Last but not least, möchte ich mich bei euch bedanken. Ihr standet jede Woche hinter uns, ohne euch hättet wir das nicht geschafft", sagt der Coach zu den Fans.   

+++ Auch Robben und Rafinha sagen Servus +++

Jetzt verabschiedet sich der FC Bayern auch noch von Arjen Robben und Rafinha. "Ich möchte mich nur bei euch bedanken. Es waren tolle Jahre, wir waren sehr erfolgreich. Ich haben mich von Anfang an mit meiner Familie hier Wohl gefühlt. Vielen Dank dafür. Mia san mia", sagt der Niederländer zum Abschied.  

+++ Die Anhänger fordern Ribéry +++

Die Fans fordern mit Sprechchören Franck Ribéry. Der Flügelspieler kommt den Wunsch sofort nach und greift nach dem Mikrofon. "Wir waren zwölf Jahre zusammen, wir haben viel gewonnen. Und du weißt, diese Zeit wird für immer bei mir bleiben", sagt ein zu Tränen gerührter Ribéry.  

+++ Jetzt geht es auf den Balkon +++

Die Spieler betreten jetzt den Rathaus-Balkon am Marienplatz. Rafinha ist der erste und zeigt stolz die Meisterschale. Mats Hummels trägt den DFB-Pokal. Die Stimmung unter den Spielern ist aber nicht gerade überschwänglich. Die Akteure winken den Fans zu, wirken aber ein wenig müde.   

+++ Versönliche Stimmung unter den Fans +++

Der Gewinn des Doubles scheint viele Anhänger der Bayern versöhnt zu haben. Auf dem Marienplatz zeigen einige Anhänger mit einem Spruchbanner ihren Zuspruch zu Trainer Niko Kovac, der in den vergangenen Wochen immer wieder in Frage gestellt wurde.

Die Bayern-Fans feiern Trainer Niko Kovac
Die Bayern-Fans feiern Trainer Niko Kovac

+++ Oberbürgermeister Reiter hält die Meisteransprache +++

Zunächst richtet der Politiker einige Worte an die Mannschaft: "Ihr wart auch in dieser Saison wieder eine perfekte Außendarstellung für die Stadt München. Als Bayern-Fan muss ich aber sagen, dass diese Saison eine besondere war. Nach dem Rückstand zur Winterpause haben viele Fans nicht mehr damit gerechnet. Ich gratuliere euch ganz herzlich zum Double. München ist stolz auf seinen FC Bayern", so Reiter.

"Wir sind ein stolzer Vertreter des Landes Bayern und der Stadt München. Wir sind sehr stolz, dass wir Ihnen hier heute Silber- und Goldware des deutschen Fußball präsentieren können", ergänzt Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge in seiner kurzen Rede.    

+++ Ribéry ist die Bedeutung noch nicht ganz klar +++

Franck Ribéry dürfte da etwas mehr gefeiert haben. "Es war sehr schön, auf dem Platz und danach in der Kabine. Dann waren wir noch ein bisschen unterwegs. Jetzt sind wir hier nochmal zusammen auf dem Balkon und dann ist es vorbei", sagt der Routinier. 

Leicht fällt dem Franzosen seine letzte Meisterfeier bei den Bayern nicht: "Das war schon schwer für mich. Letzte Woche war schon sehr emotional in der Allianz Arena. Es war aber auch schön. Das ist Fußball, das ist Leben. Gestern war die Atmosphäre in Berlin dann eine andere. Es ist aber noch früh, mein Kopf hat noch nicht richtig realisiert, dass ich nächste Saison nicht mehr für Bayern spiele." 

+++ Kovac hat gelassen gefeiert +++

Zumindest Trainer Niko Kovac hat die Feierlichkeiten in Berlin gut überstanden. "Ich habe mich natürlich schon gefreut. Ich bin aber keiner, der übertreibt. Heute geht es ja schon weiter und da muss man einen klaren Kopf behalten. Es war alles sehr sachlich, wir haben nicht übertrieben", sagt der Coach am "ARD"-Mikrofon.

+++ Der Bus ist da +++

Der Mannschaftsbus der Bayern fährt endlich am Rathaus in München vor. Oberbürgermeister Dieter Reiter begrüßt die Stars am Seiteneingang. Von dort aus geht es zunächst zu einem kleinen Empfang im Inneren des Hauses, bevor sich die Spieler auf dem Balkon den Fans präsentieren. 

+++ Die Fans warten +++

Im Zentrum der bayrischen Landeshauptstadt haben sich bereits etliche Fans eingefunden. Das Team von Trainer Niko Kovac wird sehnsüchtig erwartet. Besonders auf die scheidenden Publikumslieblinge Arjen Robben, Franck Ribéry und Rafinha freuen sich die Anhänger. Derzeit sollen zwischen 7.500 und 9.000 Fans auf dem Platz stehen.

+++ Die Mannschaft ist gelandet +++

Das Team des Rekordmeisters ist inzwischen am Flughafen in München gelandet. Trotzdem kommt es zu einer kleineren Verzögerung. Die Mannschaft ist noch auf dem Weg zum Marienplatz. 

+++ Der Fahrplan für die Feierlichkeiten +++

Um 13:30 beginnen die Feierlichkeiten offiziell auf dem Münchner Marienplatz. Ab 14:00 Uhr wird die Mannschaft um Trainer Niko Kovac erwartet. 

+++ Ab nach München! +++

Bestens gelaunt und mit der Meisterschale und dem DFB-Pokal im Gepäck macht sich der FC Bayern auf den Weg nach München. Am Nachmittag wollen die Stars mit ihren Fans auf dem Marienplatz ausgiebig feiern. Serge Gnabry, der zum ersten Mal ein Double gewinnt, hat sich dafür schon einmal in Schale geworfen!

+++ Wilde Partynacht in Berlin +++

Kaum war der Pokal in den Händen von Kapitän Manuel Neuer, begann beim FC Bayern auch der Party-Marathon. Trainer Niko Kovac ließ sich ausgiebig von den mitgereisten Fans im Berliner Olympiastadion feiern, schnappte sich das Megaphon und rief: "Ich kann euch gar nicht sagen, wie stolz ich auf euch bin!"

Anschließend feierten die Münchner Double-Sieger in der Kabine. Bier und Champus standen bereit, die Stimmung wurde immer ausgelassener. Beim offiziellen Bankett des FC Bayern, auf dem Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge das Wort ergriff, wurden schließlich die scheidenden Franck Ribéry, Arjen Robben und Rafinha gebührend verabschiedet. Ebenfalls verkündete Rummenigge den Abschied von Co-Trainer Peter Hermann. Direkte Worte an Double-Coach Kovac ließ Rummenigge jedoch vermissen.


Mehr dazu: Bayern-Bankettrede: Rummenigge vergisst Kovac


Einige Spieler zogen nach dem Bankett ins Berliner Nachtleben weiter. Wie lange die Party dauerte, ist nicht überliefert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige