Anzeige

Gemeinsame Jahre beim BVB

Sokratis nimmt Klopp-Bekenntnis als "Kompliment"

26.05.2019 12:54
Sokratis und Klopp arbeiteten zwei Jahre lang beim BVB zusammen
© Getty Images
Sokratis und Klopp arbeiteten zwei Jahre lang beim BVB zusammen

Arsenal-Profi Sokratis gilt als einer der härtesten Abwehrspieler der Welt - ein Ruf, der ihm schon zu seiner Zeit bei Werder Bremen und Borussia Dortmund nachgesagt wurde. Schon sein einstiger Trainer beim BVB, Jürgen Klopp, hatte Respekt vor dem Griechen.

Angesprochen auf die raue Spielweise von Sokratis bekannte der heutige Liverpool-Teammanager einst, man könne "nie wirklich sicher sein, ob er dich nicht umbringen will". Vom "Mirror" auf diese Aussagen angesprochen, sagte der Verteidiger nun: "Ich habe das natürlich immer als Kompliment aufgefasst."

Sokratis, der zwischen 2013 und 2018 für den BVB spielte und somit zwei Jahre lang vom 51-Jährigen betreut wurde, habe stets ein "sehr gutes" Verhältnis zu Klopp gehabt. Daher hoffe er auch, dass dieser mit dem FC Liverpool nun das Finale der Champions League (01. Juni, 21:00 Uhr) gewinnt. 

Gleichzeitig fand Sokratis lobende Worte für seinen aktuellen Teammanager beim FC Arsenal, Unai Emery. "Unser Manager arbeitet auch abseits des Platzes sehr gut mit den Spielern. Er ist der beste Trainer, den ich in meiner Karriere hatte. Ich sage das, weil ich mich unter ihm sehr verbessert habe."

Arsenal verpasste in dieser Premier-League-Saison zwar das Ziel, sich direkt für die Champions League zu qualifizieren. Mit einem Sieg im Finale der Europa League (29.05., 21:00 Uhr) gegen den FC Chelsea könnten sich die Londoner den fünften englischen Startplatz aber noch sichern.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Premier League Premier League
Anzeige
Anzeige