Anzeige

Ehemaliger Leverkusener entschied sich gegen S04 und RBL

Bayer-Sportchef Völler hat Boldt "zum HSV geraten"

25.05.2019 13:57
Jonas Boldt (M.) wurde von Rudi Völler (r.) und Bayer-Chef Fernando Carro (l.) beim letzten Heimspiel offiziell verabschiedet
© Getty Images
Jonas Boldt (M.) wurde von Rudi Völler (r.) und Bayer-Chef Fernando Carro (l.) beim letzten Heimspiel offiziell verabschiedet

Nach der überraschenden Entlassung von Ralf Becker übernimmt Jonas Boldt nun die Aufgaben des Sport-Vorstandes beim HSV. Eine richtige Wahl, findet Rudi Völler, der den 37-Jährigen einst zu seiner Karriere bei Bayer Leverkusen verholfen hat.

"Ich freue mich sehr für Jonas. Er übernimmt eine total reizvolle Aufgabe in einem Top-Klub und wird mit seiner Kompetenz und seinem Netzwerk dem HSV helfen", ist sich Völler gegenüber "Bild" sicher.

Der 59-Jährige, Geschäftsführer Sport bei Bayer Leverkusen, hatte Boldt vor Beginn der vergangenen Saison noch zum Sportdirektor beim Werksklub gemacht. Ende November trat dieser jedoch zurück. Dennoch stehen beide weiter eng in Kontakt.

Der Wechsel zum Hamburger SV sei laut Völler "eine tolle Geschichte" und "eine gute Wahl für beide Seiten". Boldt werde "alles tun, damit der HSV in die Bundesliga zurückkehrt".

HSV braucht dringend einen neuen Trainer

Rudi Völler selbst dürfte bei der Entscheidungsfindung über die Zukunft von Jonas Boldt derweil nicht unbeteiligt gewesen sein. Laut "Bild" hatte der junge Manager bereits Gespräche mit Schalke 04 und RB Leipzig geführt, die ihrerseits nach Verstärkung im sportlichen Bereich suchen. Völler verriet nun: "Ich habe ihm zu Hamburg geraten".

Boldt sei "nach all den Enttäuschungen des Abstiegs und des Nichtaufstiegs genau der richtige Mann", um "etwas beim HSV zu bewegen. Mit seinen Verbindungen im Fußball wird ihm das gelingen - da bin ich mir sicher."

Der neue starke Mann beim Nordklub hat jedoch gleich zu Beginn seiner Tätigkeit jede Menge Arbeit vor sich. Zunächst gilt es, einen Trainer für die kommende Zweitliga-Saison zu verpflichten. Darüber hinaus steht der Kader vor einem Umbruch. Boldt hat für zwei Jahre beim HSV unterschrieben.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln34196984:473763
2SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn34169976:502657
31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin341415554:332157
4Hamburger SVHamburger SVHamburger SV341681045:42356
51. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim341510955:451055
6Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel3413101160:51949
7Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld3413101152:50249
8Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg341213955:54149
9FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli341471346:53-749
10SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt341371445:53-846
11VfL BochumVfL BochumBochum3411111249:50-144
12Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden341191441:48-742
13SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth3410121237:56-1942
14Erzgebirge AueErzgebirge AueAue341171643:47-440
15SV SandhausenSV SandhausenSandhausen349111445:52-738
16FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt34981743:55-1235
171. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg346131535:53-1831
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburg346101839:65-2628
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige