Anzeige

Deutsches Cl-Finale jährt sich zum sechsten Mal

Jubel bei Bayern, Tränen beim BVB: Die Nacht von Wembley

25.05.2019 12:54
Bastian Schweinsteiger (M.) bejubelt mit dem FC Bayern den Sieg der Champions League
© Getty Images
Bastian Schweinsteiger (M.) bejubelt mit dem FC Bayern den Sieg der Champions League

Am 25. Mai 2013 stehen sich erstmals zwei deutsche Mannschaften im Finale der Champions League gegenüber. 86.000 Fans im Londoner Wembley-Stadion und Millionen an den TV-Geräten in aller Welt schauen auf den FC Bayern und Borussia Dortmund. sport.de wirft einen Blick zurück auf diesen historischen Abend.

Im Finale der Königsklasse erwischte der BVB den besseren Start in die Partie. Das 1:0 markierte jedoch der deutsche Rekordmeister durch Mario Mandzukic. 

>> FC Bayern vs. BVB: Die magische Nacht von Wembley <<

Doch der Schock der Borussia währte nicht lange. Nur acht Minuten später verwandelte Ilkay Gündogan einen Foulelfmeter zum Ausgleich. Die Hoffnung auf den ersten CL-Triumph nach 1997 begrub jedoch am Ende Arjen Robben, der den 2:1-Siegtreffer für die Münchner erzielte.

Entsprechend groß war der Jubel auf Seiten der Roten. Für den BVB um Trainer Jürgen Klopp blieb immerhin die Erkenntnis, eine atemberaubende Champions-League-Saison gespielt zu haben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige