Anzeige

Leverkusener für Matthäus besser als BVB-Star Reus

Matthäus rät Bayern zu Havertz-Transfer im Sommer

25.05.2019 11:59
Bald gemeinsam beim FC Bayern? Thiago (l.) und Kai Havertz
© Getty Images
Bald gemeinsam beim FC Bayern? Thiago (l.) und Kai Havertz

Kai Havertz ist gerade einmal 19 Jahre jung und hat dennoch den wohl größten Anteil daran, dass sein Klub Bayer Leverkusen in der nächsten Saison in der Champions League spielt. Lothar Matthäus lobte den Mittelfeldspieler nun und hatte obendrein einen Ratschlag an den FC Bayern parat.

"Dem FC Bayern würde ich raten, Kai Havertz schon in diesem Sommer zu holen", so der Rekord-Nationalspieler gegenüber "Sport Bild": "Lieber jetzt ein paar Millionen drauflegen, bevor er ins Ausland geht."

Zuletzt hatte das Magazin berichtet, der FC Bayern wolle Havertz spätestens 2020 verpflichten. Dafür müssten mindestens 100 Millionen Euro Ablösesumme an Bayer Leverkusen bezahlt werden. Sein Vertrag beim Werksklub läuft noch bis 2022. Zahlreiche internationale Spitzenklubs sollen ebenfalls Interesse zeigen.

Allerdings wird der deutsche Meister wohl nur noch einen Spieler dieses Kalibers im kommenden Transfer-Sommer verpflichten. Intern hat Präsident Uli Hoeneß eine Obergrenze von 200 Millionen Euro ausgerufen, rund 80 Millionen Euro sind nach den ersten Transfers noch übrig. Hinzu kommt, dass Bayern offenkundig an einer Verpflichtung von Leroy Sané arbeitet, der eine ähnlich hohe Summe kosten dürfte.


Mehr dazu: Bayern-Boss Rummenigge über Sané: "Wir werden es versuchen"


Kai Havertz zeigte mit 17 Liga-Treffern und vier Vorlagen indes eine beeindruckende Saison. "Für mich ist Kai Havertz der Spieler der Saison. Er hat die Mannschaft geführt, die entscheidenden Tore erzielt - und das konstant. Damit war er noch stärker als Dortmunds Marco Reus."

Matthäus: Havertz passt zu Barcelona und Real Madrid

Der dreifache Nationalspieler habe "alles", was es brauche: "Talent und Bescheidenheit. Geschwindigkeit. Ein Auge für Situation und Mitspieler. Er ist torgefährlich und nervenstark. Er hat Ausstrahlung und Selbstvertrauen. Seine Körpersprache zeigt, dass er eine große Persönlichkeit ist."

Sollte es nicht zu einem Wechsel nach München kommen, könne sich Havertz "in Leverkusen noch ein oder zwei Jahre gut entwickeln", so der 58-Jährige weiter. Die neue Erfahrung auf internationaler Ebene durch die anstehenden Spiele in der Champions League komme noch hinzu.

Gleichzeitig spekulierte Matthäus, in welches Top-Team Europas Kai Havertz ebenfalls gut passen könnte. "In Barcelona könnte ich ihn mir gut neben Messi vorstellen. Auch zu Real Madrid würde er gut passen. Kai Havertz kann auf fast allen Positionen im Mittelfeld spielen. Auch defensiv."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige