Anzeige

Rosen rechnet mit Hoffenheimer Rekordeinkauf

21.05.2019 17:28
Hoffenheim-Manager Alexander Rosen kann sich einen teuren Neuzugang gut vorstellen
© getty, Alex Grimm
Hoffenheim-Manager Alexander Rosen kann sich einen teuren Neuzugang gut vorstellen

Die TSG 1899 Hoffenheim schließt angesichts der lukrativen Verkäufe der Nationalspieler Nico Schulz und Kerem Demirbay teure Einkäufe nicht mehr aus.

"Das ist durchaus im Bereich des Möglichen. Bisher war Andrej Kramaric mit knapp elf Millionen Euro Ablöse unser Rekordeinkauf. Der nächste Rekord wird sicher nicht bei 25 Millionen liegen, vielleicht werden es irgendwann einmal 15 Millionen. Diese Kraft haben wir", sagte Alexander Rosen, Sportchef des Fußball-Bundesligisten, in einem gemeinsamen Interview der "Heilbronner Stimme", "Rhein-Neckar-Zeitung" und des "Mannheimer Morgen".

Für Demirbay (zu Bayer Leverkusen) und Schulz (Borussia Dortmund) kassieren die Kraichgauer fast 60 Millionen Euro. Der kroatische WM-Zweite Kramaric, mit 17 Treffern erfolgreichster Torschütze der TSG in der abgelaufenen Saison, hat zwar noch einen Vertrag bis 2022, gilt aber als international begehrter Stürmer. Falls er Hoffenheim verlässt, könnte der Bundesliga-Neunte seine Transfereinnahmen auf etwa 100 Millionen steigern.

Man sei auch für die kommenden Jahre in einer stabilen finanziellen Ausgangslage, sagte Rosen: "Deshalb wirft es uns wirtschaftlich auch nicht aus der Bahn, dass wir das internationale Geschäft nicht erreicht haben."

Dem bisherigen Cheftrainer Julian Nagelsmann traut der 40-Jährige bei seinem künftigen Verein RB Leipzig viel zu: "Er findet dort ein ruhiges, hochprofessionelles Umfeld mit vielen finanziellen Möglichkeiten vor, die viel besser sind, als manch einer der Verantwortlichen gerne vorgibt. Es trifft also ein außergewöhnlicher Trainer auf einen hochveranlagten Kader in einem solventen Umfeld. Ich denke, da ist viel möglich."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige