Anzeige

Der Rekordmeister hofft auf ein "Schnäppchen"?

Sané-Hammer: Gibt Pep grünes Licht für Bayern-Wechsel?

21.05.2019 08:35
Pep Guardiola kann sich angeblich mit einem Sané-Abschied anfreunden
© getty, Shaun Botterill
Pep Guardiola kann sich angeblich mit einem Sané-Abschied anfreunden

Der womöglich spektakulärste Wechsel des Transfersommers rückt näher. Nachdem der FC Bayern offenkundig Interesse an Leroy Sané bekundete, hat sich nun angeblich auch ManCity-Coach Pep Guardiola zu einem möglichen Abschied des Nationalspielers geäußert. Die Aussagen des Katalanen dürften den Münchner gefallen.

"Gut möglich" sei im Sommer der Wechsel von Leroy Sané von Manchester City zum FC Bayern, berichtete der "kicker", nachdem zuvor schon der schottische "Daily Record" vermeldete, der Rekordmeister habe Kontakt zum Nationalspieler aufgenommen.

Auch laut Informationen der britischen "Times" könnte der Deal tatsächlich vollzogen werden. Wie die renommierte Zeitung schreibt, hat ManCity-Coach Pep Guardiola grünes Licht für einen Wechsel des 23-Jährigen gegeben. Demnach sei Guardiola mit Verhandlungen zwischen den Parteien "einverstanden" und würde Sané keine Steine in den Weg legen. 

Da Guardiola seine Mannschaft im Sommer auf drei Positionen verstärken will, brauche der Katalane dringend Transfereinnahmen, heißt es. Ein Verkauf Sanés (Vertrag bis 2021) würde dem englischen Meister gut in den Plan passen. Hinzu kommt: Guardiola pflegt noch immer ein exzellentes Verhältnis zu den Verantwortlichen des Rekordmeisters und wäre wohl auch deshalb gesprächsbereit.

Hofft der FC Bayern auf ein "Schnäppchen"?

Was laut übereinstimmenden Medienberichten ebenfalls für einen Wechsel Sané spricht: Pep Guardiola will den Flügelstürmer gerne loswerden. Zwar lobte der Katalane den Ex-Schalker in der Öffentlichkeit immer wieder, gleichzeitig ließ der Ex-Bayern-Coach aber auch regelmäßig durchblicken, dass Sané seine Erwartungen nicht voll erfülle.

Als Ablöse für Sané waren bislang stets 100 Millionen Euro und mehr im Gespräch. Mittlerweile heißt es, der 23-Jährige könnte womöglich auch für "nur" rund 80 Millionen Euro wechseln. Die kurze Restlaufzeit seines Vertrags sowie die Tatsache, dass Guardiola nicht vollumfänglich mit ihm plant, lässt den FC Bayern angeblich auf ein "Schnäppchen" hoffen. 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige