Anzeige

FC Bayern wollte ihn 2017 nicht

Medien: BVB verpflichtet Abwehr-Talent vom FC Barcelona

20.05.2019 21:57
Mateu Morey steht anscheinend kurz vor einem Wechsel zum BVB
© getty, Robert Hradil
Mateu Morey steht anscheinend kurz vor einem Wechsel zum BVB

In den vergangenen Jahren hat Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund immer wieder mit der Verpflichtung von jungen Perspektivspielern für Aufsehen gesorgt. Mit Mateu Morey vom FC Barcelona steht nun anscheinend ein weiterer Youngster kurz vor einem Wechsel zum BVB.

Wie die spanische Radiostation "Cadena SER" berichtet, habe sich der 19-Jährigen bereits für einen Wechsel zum deutschen Vizemeister entschieden. Die Verhandlungen zwischen den Westfalen um dem Rechtsverteidiger seien ebenfalls abgeschlossen. Der Transfer werde im kommenden Monat offiziell verkündet, meldet der Sender.

Am Montag bestätigten sowohl der "kicker" als auch die "Bild" die Meldung des Radiosenders. Die Bekanntgabe des Transfers ist wohl nur noch eine Frage der Zeit.

Da der Vertrag des Verteidigers zum 30. Juni ausläuft, müsste die Borussia bei einer Verpflichtung keinerlei Ablöse aufbringen. In der Vergangenheit wurde auch dem FC Bayern ein Interesse an dem Talent nachgesagt. Die Münchner nahmen aber im Sommer 2017 Abstand von einer Verpflichtung.

Der Rechtsfuß wechselte 2015 von seinem Heimatklub RCD Mallorca in die prestigeträchtige Jugend-Akademie La Masia und gewann mit dem Barca-Nachwuchs im vergangenen Jahr die UEFA Youth League.

2017 war er Teil der spanischen U17-Nationalmannschaft, die zunächst Europameister wurde und dann bei der WM in Indien hinter England den zweiten Platz erreichte. 

Aufgrund einer Verletzung verpasste die Nachwuchshoffnung jedoch große Teile der aktuellen Saison. 

Neben Sergio Gómez, der im Januar 2018 für drei Millionen Euro von den Katalanen nach Dortmund wechselte, wäre Morey bereits der zweite Spieler aus Barcelonas Jugendschmiede, der beim BVB anheuert.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige