Anzeige

Bundesligist gibt personelle Entscheidungen bekannt

Hertha holt Boyata - Ibisevic und Mittelstädt verlängern

19.05.2019 14:06
Hertha BSC verpflichtet den Abwehrspieler Dedryck Boyata
Hertha BSC verpflichtet den Abwehrspieler Dedryck Boyata

Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat den belgischen Nationalspieler Dedryck Boyata verpflichtet. Der 28 Jahre alte Abwehrspieler und WM-Teilnehmer von 2018 kommt von Celtic Glasgow nach Berlin. Das verkündete Manager Michael Preetz bei der Mitgliederversammlung des Klubs.

Zudem verlängert der Hauptstadtclub die Verträge mit Kapitän Vedad Ibisevic und mit dem aktuellen deutschen U-21-Nationalspieler Maximilian Mittelstädt. Routinier Ibisevic hängt eine Saison dran, der Kontrakt mit Mittelstädt läuft bis 2023.

Die Verträge mit den Talenten Dennis Jastrzembski und Florian Baak schrieb Hertha vorzeitig langfristig fest. Nils Körber, dessen Vertrag auch verlängert wurde, soll eine weitere Saison an den Zweitliga-Aufsteiger VfL Osnabrück ausgeliehen werden. Sidney Friede kehrt nach seiner Ausleihe an das belgische Team Royal Excel Mouscron zu Hertha zurück.

Als Abgänge stehen bisher Fabian Lustenberger, Julius Kade und Torwart Jonathan Klinsmann fest. Marko Grujic geht nach einem Jahr Leihe zunächst zum FC Liverpool zurück. Hertha würde den jungen Serben gern für eine weitere Saison ausleihen.

Hertha BSC plant mit ausgeglichenem Haushalt 

Neben den personellen Entscheidung verkündete der Bundesligist auf der Versammlung am Sonntag auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die neue Saison.

Hertha BSC plant für die kommende Spielzeit mit einem ausgeglichenen Haushalt. Den Umsatzerlösen in Höhe von 140,8 Millionen Euro stehen Aufwendungen von 140,6 Millionen Euro gegenüber. Das gab Finanz-Geschäftsführer Ingo Schiller bekannt.

In die Rechnung einbezogen sind Transfereinnahmen in Höhe von 12,5 Millionen Euro. Das würde bedeuten, dass sich der Klub wohl von mindestens einem Leistungsträger verabschieden müsste.

Weitere wichtige Parameter sind eine anvisierte Punktezahl von 45, ein Zuschauerschnitt von 46.100 Besuchern und das Erreichen der zweiten Runde im DFB-Pokal.

Die aktuelle Saison beenden die Berliner mit einem Überschuss von 4,1 Millionen Euro. 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige