Anzeige

Woods und Kaymer bei PGA Championship am Cut gescheitert

18.05.2019 07:00
Nur noch Zuschauer: Tiger Woods und Martin Kaymer
© GETTY IMAGES NORTH AMERICA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/Kevin C. Cox
Nur noch Zuschauer: Tiger Woods und Martin Kaymer

Für US-Superstar Tiger Woods und den deutschen Top-Golfer Martin Kaymer ist die US PGA Championship in Bethpage bereits beendet.

Beim zweiten Major-Turnier der Saison verpassten sowohl US-Masters-Sieger Woods als auch der frühere Weltranglistenerste Kaymer den Cut der besten 70 und Schlaggleichen nach der zweiten Runde mit jeweils 145 Schlägen um einen Schlag. 

Mit einem deutlichen Vorsprung von sieben Schlägen strebt unterdessen der US-Amerikaner Brooks Koepka einer erfolgreichen Titelverteidigung entgegen. Mit jeweils schon 135 Schlägen sind sein Landsmann Jordan Spieth und der Australier Adam Scott vor dem zweiten Turnierabschnitt Koepkas schärfsten Verfolger.

Woods reichte auf dem Par-70-Kurs nahe New York einen Monat nach seinem Sensationstriumph beim Masters in Augusta eine 73 nicht zur Qualifikation für die beiden Schlussrunden. Kaymer, der das Turnier 2010 gewinnen konnte, scheiterte durch eine 71 zum fünften Mal bei nunmehr elf Teilnahmen an der US PGA Championship vorzeitig.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige