Anzeige

BVB hofft noch auf Einsatz von Roman Bürki

Favre sicher: "Alles ist möglich" - Diallo-Ausfall droht

16.05.2019 13:18
Lucien Favre und der BVB können am 34. Spieltag Meister werden
© getty, Maja Hitij
Lucien Favre und der BVB können am 34. Spieltag Meister werden

Roman Bürki verließ am Donnerstag beim Training vorzeitig den Platz, doch Trainer Lucien Favre glaubt an einen Einsatz des Torhüters von Borussia Dortmund beim Saisonfinale in der Fußball-Bundesliga am Samstag bei Borussia Mönchengladbach. "Wir werden es Freitag sehen, aber es sollte okay sein", sagte Favre.

Bürki hatte aufgrund muskulärer Probleme im Oberschenkel zuletzt das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf (3:2) verpasst. Sein Vertreter Marwin Hitz hatte beim ersten Treffer der Düsseldorfer gepatzt.

Der Einsatz des angeschlagenen Abwehrspielers Abdou Diallo in Mönchengladbach wird laut Favre "schwieriger". Ob Diallo spielen könne sei "sehr unsicher", betonte der Schweizer.

Der BVB geht mit zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Bayern München in den letzten Spieltag. Bei einem Sieg in Gladbach und einer Bayern-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt wäre Dortmund zum neunten Mal deutscher Meister.

  • Die Aussagen der BVB-Abschluss-PK in der Übersicht:


+++ Wie anstrengend war die Saison für Sie, Herr Favre? +++

Favre: "Darüber können wir nicht vor diesem Spiel sprechen. Volle Konzentration auf dieses Spiel. Das genügt."

+++ Wie sehen die Party-Pläne aus? +++

Zorc: "Es ist doch klar, dass man Vorbereitungen treffen muss. Wenn Aki dann noch ein paar zusätzliche Runden drehen will, lassen wir ihn nicht alleine fahren."

+++ Herrscht Vorfreude oder Aufregung? +++

Favre: "Die Meisterschaft ist bis zum Schluss spannend, das ist sehr selten der Fall. Das ist sehr interessant für alle. Das ist gut für die Meisterschaft. Aber ich konzentriere mich nur auf das Spiel."

Zorc: "Wir freuen uns alle auf das Spiel und sind stolz, dabei zu sein. Natürlich wird die Aufregung und die Anspannung am Samstag auch steigen."

+++ Spielt die Konstellation Gladbach in die Karten? +++

Favre: "Sie können gut kontern, aber sie müssen auch gewinnen. Wir müssen uns auf alle Fälle vorbereiten. Hoch spielen mit Pressing, ein wenig Warten, aber dann bis du 30, 40 Meter vor dem Tor. Wir müssen uns auf alle Fälle vorbereiten. Gladbach ist gefährlich. Aber der Gegner interessiert uns nicht so sehr. Wir müssen uns auf unsere Leistung konzentrieren."

+++ Wie verfolgen Sie das Spiel in München? +++

Zorc: "Früher gab es die Brieftaube, heute gibt es doch schon moderne Kommunikationsmittel. Wir brauchen keinen mehr im Stadion sitzen zu haben. Wir müssen unsere Hausaufgaben machen."

+++ Wie groß ist die Chance, dass es mit dem Titel klappt? +++

Favre: "Alles ist möglich. Über Prozente will ich nicht sprechen. Alles ist möglich. Wir müssen ein Top-Spiel machen und gewinnen."

+++ Frage an Zorc: Haben Sie sich schon bei Frankfurt gemeldet? +++

Zorc: "Nein, in diesem Fall nicht. Für Frankfurt geht es noch um die Champions-League-Qualifikation. Wenn sie schon komplett raus wären, wäre es eine andere Situation. Aber es geht für Gladbach um viel, für Frankfurt um viel und für uns um viel. Da brauchen wir keinen Kasten Bier hinschicken."

+++ Mit welchen Erwartungen gehen Sie in den Spieltag? +++

Favre: "Die Meisterschaft ist spannend bis zum Schluss. Viele Mannschaften wollen sich für die Champions League qualifizieren. Es ist sehr, sehr interessant. Es wird spannend in Gladbach. Wir müssen uns top auf dieses Spiel konzentrieren. Wir müssen dieses Spiel gewinnen. Punkt."

+++ Favre zum BVB-Personal +++

Der Einsatz von Roman Bürki "sollte gehen", sagt Favre. Schwieriger wird es dagegen für Abdou Diallo. Sein Einsatz sei "sehr unsicher", erklärt der Schweizer.

  • Mit Spaß ins Saisonfinale

Während wir auf Lucien Favre warten, werfen wir noch einen kurzen Blick auf den Trainingsplatz der Dortmunder. Dort war die Stimmung heute außerordentlich gut, wie diese Posts des BVB belegen.

  • Bekommt die Bundesliga eine neue Anstoßzeit?

Bevor es in Dortmund losgeht, noch ein Blick über den Tellerrand: Möglicherweise gibt es schon sehr bald neue Anstoßzeiten in der Bundesliga. Ein erstes Konzept wurde bereits vorgestellt. Mehr dazu gibt es hier -> Bekommt die Bundesliga eine neue Anstoßzeit?

  • Marco Reus vor Rückkehr

Nach seiner Roten Karte im Derby gegen den FC Schalke darf BVB-Kapitän Marco Reus pünktlich zum Saisonfinale wieder mitwirken. Mit 16 Toren und elf Assists ist er nicht nur der zweitbeste Scorer der Borussia, sondern auch der umstrittene Anführer auf dem Feld. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige