Anzeige

"Zu einer besonderen Energieleistung fähig"

Bobic glaubt an Frankfurt-Sieg beim FC Bayern

16.05.2019 09:52
Fredi Bobic glaubt fest an einen Erfolg von Eintracht Frankfurt beim FC Bayern
© getty, Christof Koepsel
Fredi Bobic glaubt fest an einen Erfolg von Eintracht Frankfurt beim FC Bayern

Auf Eintracht Frankfurt sind im Saisonfinale der Fußball-Bundesliga viele Augen gerichtet. Schließlich will sich die SGE im Auswärtsspiel beim FC Bayern München am kommenden Samstag (15:30 Uhr) für Europa qualifizieren und gleichzeitig den Titelkampf maßgeblich beeinflussen. Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic glaubt fest an einen Erfolg in München. 

"Die Jungs [haben] bewiesen, dass sie im letzten Spiel der Saison auch zu einer besonderen Energieleistung fähig waren, die ihnen nach den Spielen zuvor keiner mehr zugetraut hatte", äußert sich der 47-Jährige im Interview mit dem "kicker" und erinnert an den sensationellen Erfolg im Pokalfinale gegen die Münchner in der Vorsaison.

Damals hatten sich die Hessen in Berlin als klarer Underdog mit 3:1 gegen den Rekordmeister durchgesetzt und die Qualifikation für die Europa League perfekt gemacht.   

In diesem Jahr ist die Ausgangslage kurz vor Saisonende eine ähnliche. Wieder hat die Eintracht ein Endspiel um Europa und wieder heißt der Gegner FC Bayern München. Anders ist nur, dass die Frankfurter im Vergleich zum Vorjahr genau wissen, welch fantastische Erlebnisse in der Europa League möglich sind.

Europa-League-Auftritt hat "viele Fußballfans begeistert"

Der Vormarsch ins Halbfinale des Europacups hat in der Mainmetropole eine spürbare Euphorie ausgelöst, freut sich auch Bobic: "Gefühlt ist die Eintracht gerade ein sehr heißer Verein. Viele Menschen, viele Fußballfans sind begeistert über die Art und Weise, wie wir Fußball spielen, wie wir auftreten und uns darstellen, wie wir viele neue Projekte angegangen sind."

Beim Rekordmeister braucht Frankfurt mindest einen Punkt, um in der neuen Spielzeit an diese Erfahrungen anzuknüpfen. Sollte die Konkurrenz aus Mönchengladbach und Leverkusen patzen, wäre sogar noch Platz vier und die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation möglich. 

Doch ausgerechnet im Saisonfinale droht den Adlern, etwas die Luft auszugehen. Für den Vorstands-Chef gibt es für die Durststrecke von zuletzt fünf sieglosen Spielen eine einfache Erklärung: "Das Flair der Europa-League-Spiele hat einfach die Prozentpunkte herausgekitzelt, die in der Liga zuletzt fehlten. Das ist menschlich, wenn auch vielleicht für manch einen nicht nachvollziehbar."

Bobic lobt Trainer Hütter: "Kommt sehr gut an"

Doch egal wie das Spiel am kommenden Samstag ausgeht, die Eintracht blickt auf eine besondere Spielzeit zurück. Großen Anteil daran hat zweifelsfrei die hervorragenden Besetzung an der Seitenlinie. "Adi kann sich hier komplett ausleben und seinen Fußball spielen lassen. Bei den Jungs kommt er sehr gut an, methodisch und taktisch ist er überragend. Und nach draußen strahlt er die Souveränität und Ruhe aus, die wir brauchen", lobt Bobic den Chefcoach. 

Über einen Misserfolg am Wochenende will der ehemalige Spieler derweil gar nicht erst spekulieren: "Ich beschäftige mich öffentlich nicht mit negativen Szenarien", stellt er klar. 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

30. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige