Anzeige

Ajax-Youngster heiß begehrt

Poker um van de Beek: Grätscht Bayern dem BVB dazwischen?

15.05.2019 15:39
Donny van de Beek soll beim FC Bayern auf dem Wunschzettel stehen
© getty, Dean Mouhtaropoulos
Donny van de Beek soll beim FC Bayern auf dem Wunschzettel stehen

Am Mittwochabend wird die jetzige Ajax-Mannschaft der Saison 2018/2019 letztmalig in einem Pflichtspiel zusammen auf dem Platz stehen. In der Sommerpause droht dem Champions-League-Halbfinalisten und designierten Meister der Ausverkauf. Einer der begehrtesten Profis im Ajax-Kader ist Spielmacher Donny van de Beek, der auch bei deutschen Top-Klubs auf dem Zettel stehen soll.

Bislang wurde der 22-Jährige vor allem mit dem BVB in Verbindung gebracht. Einem Bericht des Portals "transfermarketweb" zufolge soll nun aber auch der FC Bayern seinen Hut in den Ring geworfen haben.

Van de Beek, der sich im offensiven Mittelfeld am wohlsten fühlt, kann Ajax angeblich für rund 70 Millionen Euro verlassen. Der Vertrag des Youngsters, der auch vom FC Barcelona, Real Madrid, Tottenham und Paris Saint-Germain gejagt wird, ist noch bis 2022 gültig.

In der laufenden Saison glänzte der fünfmalige niederländische Nationalspieler mit 30 Torbeteiligungen (17 Treffer, 13 Vorlagen) in 56 Einsätzen. Kein Wunder, dass auch der FC Bayern interessiert sein soll.

Hamann rät Bayern zu van de Beek

Erst kürzlich hatte Ex-Profi Dietmar Hamann den Münchnern empfohlen, sich mit einem Transfer van de Beeks zu beschäftigen.

"Was die Spieler dieser tollen Mannschaft angeht, sehe ich neben Frenkie de Jong und Matthijs de Ligt auch großes Potenzial in Donny van de Beek. Auch er könnte einer für die Bayern sein. Riesiges Laufpensum, stark mit und ohne Ball. Ein klasse Kicker", schrieb der 45-Jährige in seiner Kolumne "Hamanns Top 3".

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

30. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige