Anzeige

Wunsch nach Rückkehr zu Groningen

Robben-Entdecker: "Er war zu Höherem berufen"

15.05.2019 13:38
Da hatte er noch Haare: Arjen Robben wechselte 2002 von Groningen zur PSV
Da hatte er noch Haare: Arjen Robben wechselte 2002 von Groningen zur PSV

Arjen Robben verlässt den FC Bayern zum Ende der laufenden Saison. Bei Robbens Heimatverein FC Groningen hofft sein Entdecker Hans Nijland auf eine Rückkehr des 35-Jährigen - und schwärmt von seinem Talent.

"Sein Wille war nicht zu übersehen. 98 Prozent reichten ihm nicht, es musste immer das volle Programm sein, auch im Training", sagte Nijland der "SZ": "Deswegen war mir auch schnell klar, dass dieser Junge nicht mehr lange in Groningen bleiben würde. Er war zu Höherem berufen." Robben spielte seit 1996 in die Groninger Jugend, im gleichen Jahr war Nijland als Geschäftsführer bei dem niederländischen Klub eingestiegen.

Schon als Teenager zeigte Robben sein außergewöhnliches Talent. "Das muss in der B-Jugend gewesen sein. Ich erinnere mich an ein Spiel, das wir 10:0 gewannen und Arjen schoss alle zehn Tore, da war er 15", erzählte Nijland. "Er hatte schon als Jugendlicher mehr Talent als andere große Spieler in Holland. Etwa als Luis Suárez oder Virgil van Dijk."

Arjen Robben hatte einen Vertrag mit Ajax Amsterdam

Schnell weckte Robben das Interesse anderer Vereine. Unter anderem von Ajax Amsterdam. Nijland bestätigte eine Anekdote, wonach Robben im Alter von 18 Jahren schon einen Vertrag mit Ajax gehabt haben soll. Auf dem Dokument war aber sein Name falsch geschrieben und Robbens Vater sagte den Transfer daraufhin ab.

"Der technische Direktor von Ajax war zu dieser Zeit Leo Beenhakker. In Amsterdam haben sie den Mund manchmal etwas voll genommen, man war sich wohl zu sicher", meinte Nijland. "Dabei wollte halb Europa Arjen haben: Ajax, Feyenoord, PSV, aber auch die Spanier, die Engländer und die Bundesliga." Eindhoven sei für Robbens Entwicklung aber eine gute Wahl gewesen.

Von Eindhoven führte Robbens Karriere über den FC Chelsea und Real Madrid zum FC Bayern. "Ich weiß, dass er in München mit seiner Familie sehr glücklich ist. Er hat dort einen tollen Klub, lebt in einer tollen Stadt", weiß Nijland. "Aber er kommt auch drei bis vier Mal im Jahr in seine alte Heimat und guckt sich Spiele von uns an. Er nimmt sich Zeit, um mit den Trainern hier zu reden, plaudert mit Angestellten des Vereins. Als wäre er nie weggewesen."

FC Groningen hofft auf Rückkehr von Arjen Robben

Weil Robben so eine enge Verbindung zum FC Groningen pflegt, haben die Menschen in der Stadt bereits eine Kampagne mit dem Titel "Arjen, folge deinem Herzen" gestartet. Sie hoffen, dass Robben seine aktive Karriere in Groningen ausklingen lässt. Angebote soll der Niederländer aber aus ganz Europa haben, auch die PSV Eindhoven hat wohl Interesse an einer Rückkehr Robbens.


Mehr dazu: Robben will sich bald entscheiden


"Ich hoffe natürlich, dass er spätestens nach seiner Karriere heimkommt. Vielleicht als Trainer oder in anderer Funktion hier im Verein, da ist er immer willkommen", sagte Robbens Entdecker Nijland. "Wenn er möchte, wäre das jederzeit möglich."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige