Anzeige

Eintracht-Stürmer soll es Pep angetan haben

ManCity plant 230-Mio.-Attacke - auch Jovic im Fokus

14.05.2019 09:34
Luka Jovic von Eintracht Frankfurt ist heiß begehrt
© getty, Alex Grimm
Luka Jovic von Eintracht Frankfurt ist heiß begehrt

Die Meisterschaft unlängst mit satten 98 Punkten eingefahren, plant Manchester City angeblich bereits den nächsten Großangriff auf dem Transfermarkt. Laut englischen Medien schielen die Citizens dabei unter anderem auf einen Angreifer von Eintracht Frankfurt.

Luka Jovic soll auf dem Zettel von Pep Guardiola und Co. stehen. Das berichtet die "Daily Mail". Insgesamt plant Manchester demnach sogar Investitionen in Höhe von 230 Millionen Euro. Für den Betrag soll der Kader der Sky Blues mit einem Verteidiger, zwei Mittelfeldspielern und einem Angreifer verstärkt werden.

Neben Jovic, der die Planstelle in der Abteilung Attacke besetzen soll, sollen die ManCity-Verantwortlichen angeblich vom zentralen Mittelfeldspieler Rodri von Atlético Madrid, von Benfica-Talent Joao Felix und von Ajax-Abwehrchef Matthijs de Ligt angetan sein.

Die kolportierten 230 Millionen Euro dürften für das Quartett aber kaum ausreichen. Rodri ist noch bis 2023 in Madrid gebunden, kann die spanische Hauptstadt aber wohl für eine fixe Ablöse in Höhe von 70 Millionen Euro verlassen, der 19-jährige Portugiese Joao Felix wird derzeit für rund 120 Millionen gehandelt, de Ligt soll Ajax mindestens 60 Millionen einbringen und für Jovic werden laut übereinstimmenden Medienberichten ebenfalls 60 Millionen Euro aufgerufen: Macht 310 Millionen Euro.

Das fehlende Geld könnten allerdings die Verkäufe von Nicolas Otamendi (Vertrag bis 2022), Fabian Delph (Vertrag bis 2020) und Eliaquim Mangala (Vertrag bis 2020) einbringen.

Über allen Gerüchten schwebt jedoch ein dickes Fragezeichen. Angeblich droht Manchester City aufgrund von Verstößen gegen das Financial Fairplay derzeit sogar der vorübergehende Ausschluss aus der Champions League. Laut "Daily Mail" soll die Transferplanung für den kommenden Sommer jedoch nicht betroffen sein.


Mehr dazu: Manchester City droht Champions-League-Ausschluss


 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige