Anzeige

Rad-Olympiasieger wegen Dopings nachträglich gesperrt

14.05.2019 08:32
Nachträgliche Sperre: Samuel Sanchez
Nachträgliche Sperre: Samuel Sanchez

Rund eineinhalb Jahre nach seinem Karriereende ist der spanische Rad-Olympiasieger Samuel Sanchez wegen Dopings nachträglich gesperrt worden.

Der Weltverband UCI bestätigte eine bis kommenden August laufende Zwei-Jahres-Sperre gegen den inzwischen 41 Jahre alten Goldmedaillen-Gewinner der Sommerspiele 2008 in Peking. 

Durch eine Trainingskontrolle im August 2017 war Sanchez die Einnahme verbotener Wachstumshormone nachgewiesen worden. Obwohl der Tour-Zweite von 2010 das Testergebnis auf den Verzehr von Nahrungsergänzungsmitteln zurückführte, wurde Sanchez von seinem damaligen Team BMC entlassen und beendete wenige Monate später seine Profi-Laufbahn.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige