Anzeige

World Relays: Lückenkemper führt Sprintstaffel ins Finale

11.05.2019 14:55
Führte die Sprintstaffel ins Finale: Gina Lückenkemper
Führte die Sprintstaffel ins Finale: Gina Lückenkemper

Die deutschen Sprinterinnen um Vize-Europameisterin Gina Lückenkemper sind bei den World Relays der Leichtathleten in Yokohama sicher ins Finale über 4x100 m eingezogen. Zum Auftakt der inoffiziellen Staffel-Weltmeisterschaften gewannen Lückenkemper, Lisa-Marie Kwayie, Lisa Mayer und Rebekka Haase ihren Vorlauf in 43,03 Sekunden und erreichten damit souverän die Entscheidung am Sonntag.

Schneller als das DLV-Quartett waren nur die USA in der Weltjahresbestzeit von 42,51 Sekunden. Die Mitfavoriten Frankreich und Großbritannien schieden nach Wechselfehlern im Vorlauf aus.

Klar am Finale vorbei lief die Männerstaffel des DLV. Der Vierer um den deutschen Rekordhalter Julian Reus (Erfurt) kam in seinem Vorlauf in 38,91 Sekunden nur auf den fünften Platz. Über 4x400 m schieden beide deutschen Staffeln im Vorlauf aus. Den Frauen fehlten als Zehnte 43 Hundertstel zum Einzug unter die besten Acht, die Männer waren als 16. und damit Vorletzte chancenlos.

Bei den Staffelwettkämpfen in Japan, bei denen sowohl die olympischen Strecken (4x100 und 4x400 m) als auch ungewohnte Wettbewerbe wie 4x200 m und eine Hürdenstaffel gelaufen werden, geht es unter anderem um Tickets für die WM in Katar (27. September bis 6. Oktober). Die Top 10 sichern sich den Weltmeisterschafts-Startplatz, die deutsche Frauenstaffel über 4x100 m muss dafür also im Finale nur noch ins Ziel kommen, die 4x400-m-Staffel hat ihren Platz sicher.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige