Anzeige

Gbamin will den FSV Mainz verlassen

Mainz-Star kann sich Wechsel zum BVB vorstellen

09.05.2019 19:52
Jean-Philippe Gbamin will den 1. FSV Mainz verlassen
© getty, Simon Hofmann
Jean-Philippe Gbamin will den 1. FSV Mainz verlassen

Jean-Philippe Gbamin vom 1. FSV Mainz hat in einem Interview mit der "Bild" keine Zweifel daran gelassen, dass er seinen Arbeitgeber in Kürze wechseln will.

"Der Klub ist darüber informiert, dass ich jetzt den nächsten Schritt machen möchte. Ich hoffe, dass ich wechseln darf", so der 23-jährige Nationalspieler der Elfenbeinküste, der seinen Vertrag in Mainz erst im Sommer bis 2023 verlängerte. 

Einem Abschied im vergangenen Jahr habe der FSV noch den Riegel vorgeschoben, was er "schnell abgehakt" und "akzeptiert" habe, so Gbamin weiter. "Aber diesen Sommer kann es anders ausgehen."


Mehr dazu: 35 Mio. Euro: 1. FSV Mainz schlägt "Mondangebot" für Gbamin aus


Als problematisch könnte sich jedoch die Ablöseforderung der Mainzer erweisen. Laut "Bild" stehen 40 Millionen Euro im Raum. 2016 zahlte Mainz gerade einmal fünf Millionen Euro für die Dienste des Mittelfeldspielers, der erklärte, sein derzeitiger Vertrag verfüge nicht über eine Ausstiegsklausel.

Gbamin ist dennoch guten Mutes, dass es zu einer Einigung kommt: "Ich gehe davon aus, dass wir zu einer Einigung kommen. Es wäre natürlich schön, wenn alles noch vor den Ferien über die Bühne ginge." Seine Ferien wird er übrigens nicht in England verbringen, die Insel aber vielleicht "nachher zum Arbeiten" aufsuchen.

Auch eine Fortsetzung seiner Karriere in Deutschland ist nicht ausgeschlossen, erklärte Gbamin. Hier könnte er sich durchaus ein Engagement beim BVB oder Bayer Leverkusen vorstellen. "Die Klubs mag ich", sagte der Ivorer. 

Für Mainz bestritt Gbamin bislang 93 Partien. In der laufenden Saison stand er 31 Mal auf dem Rasen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige