Anzeige

Favre fordert "totale Konzentration" auf eigene Leistung

BVB bangt um Sancho und "zwei andere Spieler"

09.05.2019 12:51
Lucien Favre hofft noch auf eine Wende im Rennen um die deutsche Meisterschaft
© getty, Stuart Franklin
Lucien Favre hofft noch auf eine Wende im Rennen um die deutsche Meisterschaft

Borussia Dortmund muss im Bundesliga-Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf am Samstag (15:30 Uhr) womöglich auf Jungstar Jadon Sancho verzichten.

"Er hat die ganze Woche nicht trainiert. Auch ein oder zwei andere Spieler sind unsicher", sagte Trainer Lucien Favre am Donnerstag und nannte in diesem Zusammenhang Abwehrspieler Abdou Diallo.

Kapitän Marco Reus und Marius Wolf sind rotgesperrt. Sancho (19) ist mit elf Toren und 17 Assists der zweitbeste Scorer der Liga nach Robert Lewandowski (Bayern München/22+12).

Laut Sportdirektor Michael Zorc hat die Mannschaft die Enttäuschungen der vergangenen Wochen abgeschüttelt. "Wir haben noch die Chance, 76 Punkte zu erreichen. Das wäre der drittbeste Wert der BVB-Geschichte in der Bundesliga", betonte er zudem.

Zur Unterstützung hat der Verein die Pokalsieger-Mannschaft von 1989 zum 30. Jubiläum ins Stadion eingeladen. Ihr gehörte auch Zorc an.


Alle weiteren Aussagen der BVB-Pressekonferenz zum Nachlesen:

+++ Michael Zorc über die Halbfinals in der Champions League +++

"Nicht nur wir können einen Vorsprung verspielen, auch ganz große Mannschaften. Beide Spiele haben noch mehr Lust auf den Fußball gemacht, weil er eben nicht so einfach zu berechnen ist. Es gibt immer Überraschungen und wir haben schon gesehen, dass auch auf dem allerhöchsten Niveau die Physis immer wichtiger wird. Diese Spiele waren schon beispielhaft."

+++ Lucien Favre über einen Kontakt zum Spiel Leipzig - FC Bayern +++

"Wir müssen totale Konzentration auf unsere Leistung legen. Dieses Spiel wird nicht einfach sein, das ist klar."

+++ Michael Zorc über Mario Götze +++

"Wir kennen Mario viele Jahre und haben eine große Vertrauensbasis geschaffen. Wir sind im Austausch miteinander und werden entsprechende Gespräche führen. Seine Leistungsentwicklung ist nach vorne gegangen. Er ist ein Spieler, der aus unserer Jugend kommt und wir werden die Gespräche mit ihm führen, dann mit euch." 

+++ Michael Zorc über die Spielzeit +++

"Wir werden die Saison so gut wie möglich analysieren und daraus auch die entsprechenden Konsequenzen ableiten. Wenn wir die Hinserie mal zwei gespielt hätten, wäre es die beste Saison überhaupt für Borussia Dortmund gewesen. Heute ist aber nicht der Zeitpunkt, ein Fazit zu ziehen."

+++ Michael Zorc über das Saisonfinale +++

"Wir waren nach dem Derby alle enttäuscht. Auch nach dem Spiel gegen Bremen, wo wir ein sehr gutes Spiel gezeigt haben. Wir sind dafür da, das große Ganze zu sehen. Wir können noch auf 76 Punkte kommen, das wäre die drittbeste Saison der Historie von Borussia Dortmund. Manchmal ist die Wahrnehmung etwas zu negativ und korreliert nicht unbedingt mit der wirklichen Situation. Wir wollen zu Hause jetzt mit einem Sieg abschließen und noch einmal eine Einheit mit unseren Fans bilden."

+++ Michael Zorc über Achraf Hakimi +++

"Ich halte es für ausgeschlossen, dass Hakimi in der nächsten Saison nicht für Borussia Dortmund spielt. Ich habe das Interview auch gelesen. Er will die Mannschaft beim letzten Heimspiel unterstützen. Das zeigt ja auch, dass er sich bei uns sehr wohlfühlt. Im Juli geht es mit uns weiter." 

+++ Lucien Favre über eine mögliche Formkrise bei Axel Witsel +++

"Es ist schwer, darüber zu sprechen. Wir haben viele Spieler, die auch verletzt oder krank waren. Ich weiß nicht, ob es mit den eineinhalb Jahren in China zu tun hat. Er hat dazwischen immer wieder mit Belgien gespielt in der Nationalmannschaft."

+++ Lucien Favre über Lukas Piszczek +++

"Wir können mit ihm planen. Wir werden morgen entscheiden und noch einmal mit ihm sprechen. Er ist wahrscheinlich wieder bereit, auch von Anfang an zu spielen."

+++ Lucien Favre über verloren gegangene Souveränität +++

"Wir können nicht über 90 Minuten dominant spielen. Keine Mannschaft kann das in Europa! Der Gegner hat 60, 70 Minuten kaum Torchancen gehabt. Hinterher bekommen wir unnötige Tore." 

+++ Lucien Favre über den Eindruck der Spieler während der Woche +++

"Wir haben gegen Bremen kein schlechtes Spiel gemacht, 70 Minuten waren wir sehr, sehr gut. Das Spiel ist jetzt vergessen und wir müssen uns auf das letzte Spiel zu Hause konzentrieren. Wir müssen ein gutes Spiel machen, denn Düsseldorf ist eine sehr unangenehme Mannschaft." 

+++ Lucien Favre über das Personal +++

"Jadon Sancho hat die ganze Woche nicht trainiert. Auch ein, zwei andere Spieler sind unsicher. Wir werden morgen sehen und nach dem Training entscheiden. Abdou Diallo konnte auch nicht trainieren." 

+++ Die Pressekonferenz beginnt +++

Gemeinsam mit dem Dortmunder Sportdirektor Michael Zorc betritt Dortmunds Coach Lucien Favre den Medienraum am Dortmunder Trainingsgelände und begrüßt die anwesenden Journalisten. 

+++ Warten auf den Schweizer +++

Lucien Favre wird jeden Moment das Podium im Dortmunder Medienraum betreten. Wir sind gespannt auf seine Aussagen zum Gegner, zum Personal und der eigenen Erwartungshaltung an die letzten Wochen. 

+++ Wie plant Favre gegen F95? +++

Welche Elf wird der Dortmunder Cheftrainer vor heimischem Publikum ins Rennen schicken? Klar ist, dass Kapitän und Leistungsträger Marco Reus erneut ersetzt werden muss, der gesperrt fehlt. Weitere Antworten erhoffen wir uns ab 13 Uhr. 

+++ Fortuna als Angstgegner? +++

Mit den Düsseldorfern haben die Borussen in diesem Jahr keine guten Erfahrungen gemacht. In der Hinrunde reiste der BVB als souveräner Tabellenführer in die Landeshauptstadt. Das Gastspiel bei der Fortuna ging im Dezember mit 1:2 verloren. Aus neun Punkten Vorsprung auf den FC Bayern wurden sechs. Mittlerweile winken die Westfalen vier Zähler hinterher. 

+++ Entscheidung im Meisterrennen +++

Das Fernduell um die Deutsche Meisterschaft hat der BVB seit dem letzten Wochenende so gut wie verloren. Aus eigener Kraft kann Dortmund nicht mehr am FC Bayern München vorbeiziehen, der vor seinem siebten Titelgewinn in Folge steht. Dennoch will die Elf von Lucien Favre unbedingt einen Sieg im letzten Heimspiel der Saison erringen, um zumindest die theoretische Chance auf den ersten Meistertitel seit 2012 aufrecht zu erhalten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige