Anzeige

Ovtcharov führt Orenburg zum Champions-League-Sieg

08.05.2019 19:18
Dimitrij Ovtcharov hat seinen russischen Klub Fakel Orenburg zum Gewinn der Tischtennis-Champions-League geführt
© getty, Maja Hitij
Dimitrij Ovtcharov hat seinen russischen Klub Fakel Orenburg zum Gewinn der Tischtennis-Champions-League geführt

Europe-Top-16-Sieger Dimitrij Ovtcharov hat seinen russischen Klub Fakel Orenburg zum Gewinn der Tischtennis-Champions-League geführt.

Orenburg setzte sich in eigener Halle mit 3:2 gegen Werchnjaja Pyschma (Russland) durch und trat damit die Nachfolge von Borussia Düsseldorf um Topstar Timo Boll an. Bereits das Hinspiel hatte Orenburg dank zweier Punkte von Ovtcharov 3:2 gewonnen.

Dem Ex-Europameister Ovtcharov gelang der entscheidende Sieg mit einem 3:0 (11:7, 11:9, 12:10) gegen den Russen Alexander Schibayev, zum Auftakt unterlag der 30-Jährige Ovtcharov dem Chinesen Fang Bo noch glatt mit 0:3 (8:11, 4:11, 9:11).

Durch seinen sechsten Erfolg zog der Olympiadritte von London mit Boll gleich, der bisher ebenfalls sechsmal die Champions League gewinnen konnte. Zudem ist Orenburg zusammen mit Düsseldorf, das im Halbfinale an Pyschma gescheitert war, und RV Charleroi/Belgien mit fünf Titeln Rekordsieger im Wettbewerb.

Ovtcharovs 43 Jahre alter Teamkollege Wladimir Samsonov (Weißrussland), der Bo ebenfalls unterlag, gewann sein Auftaktmatch gegen den Dänen Jonathan Groth mit 3:0 und ist mit elf Titeln erfolgreichster Spieler der Königsklasse.

2012, 2013, 2015 und 2017 triumphierte der frühere Weltranglistenerste Ovtcharov, derzeit Nummer 15 im Ranking, bereits mit Orenburg in der Königsklasse.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige