Anzeige

Badminton-Star Lee verpasst WM nach Krebserkrankung

08.05.2019 13:16
Die Badminton-WM in Basel findet ohne Lee Chong Wei statt
Die Badminton-WM in Basel findet ohne Lee Chong Wei statt

Nach seiner Zwangspause wegen einer Krebserkrankung fehlen dem malaysischen Badmintonstar Lee Chong Wei die nötigen Weltranglistenpunkte für eine WM-Teilnahme.

Die frühere Nummer eins wollte eigentlich beim Turnier im August in Basel zum ersten Mal Weltmeister werden.

"Lee Chong Wei wird nicht an den Weltmeisterschaften teilnehmen, da er sich über seine Leistung nicht qualifiziert hat", sagte Michelle Chai, Managerin der malaysischen Verbandes, der Nachrichtenagentur "AFP".

Lee liegt derzeit im Ranking auf Platz 114. Jedes Land kann maximal zwei Spieler aus den Top 150 nominieren, derzeit liegen Lee Zii Jia und Liew Daren vor Lee.

Im Juli war bei Lee eine Nasenkrebserkrankung im frühen Stadium festgestellt worden. Der 36-Jährige, dreimaliger Olympia-Silbermedaillengewinner, träumt von einer Teilnahme an den Sommerspielen 2020 in Tokio.

Zuletzt hatte er seinen Start bei den All England Open im März und den Malaysia Open im April abgesagt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige