Anzeige

Marco Reus unterstützt Dortmund von der Tribüne aus

Piszczek und Reus reisen mit dem BVB nach Bremen

03.05.2019 19:46
Lukasz Piszczek (l.) könnte in die BVB-Startelf rücken - Marco Reus unterstützt das Team von der Tribüne aus
© getty, Matthias Hangst
Lukasz Piszczek (l.) könnte in die BVB-Startelf rücken - Marco Reus unterstützt das Team von der Tribüne aus

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund kann im Spiel gegen den SV Werder Bremen am Samstag (18:30 Uhr) womöglich doch auf Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek zurückgreifen. Der Pole reiste, ebenso wie Kapitän Marco Reus, mit dem Team zum Tabellenneunten und wird somit im Kader des BVB stehen.

Der 33 Jahre alte Piszczek betrat am frühen Freitagabend zusammen mit den Kollegen den Zug in Richtung Bremen. In den vergangenen Wochen hatte er noch an einer Fersenverletzung laboriert und drei Spiele verpasst, von Trainer Lucien Favre wurde auf der Pressekonferenz noch als fraglich eingestuft. Erst am Samstag wolle Favre eine endgültige Entscheidung über einen Einsatz fällen.

Aufgrund des Personalmangels sind die Dienste des Routiniers jedoch gefragter denn je. Marius Wolf, der in den vergangenen Wochen die rechte Abwehrseite beackerte, fehlt wegen einer Rotsperre aus dem Revierderby gegen Schalke 04.

Ebenfalls gesperrt fehlt Führungsspieler Marco Reus, der nichtsdestotrotz als moralische Unterstützung zum Auswärtsspiel fuhr. Möglich, dass Mario Götze seine Position im offensiven Mittelfeld einnimmt. Paco Alcácer, gegen S04 nur Joker, dürfte dann die Rolle als Stoßstürmer einnehmen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige