Anzeige

"... Dortmund zählt auf jeden Fall dazu"

Nico Schulz liebäugelt mit Wechsel zum BVB

02.05.2019 12:46
Spielen BVB-Kapitän Marco Reus und Hoffenheims Nico Schulz in Zukunft in einer Mannschaft?
© getty, Alex Grimm
Spielen BVB-Kapitän Marco Reus und Hoffenheims Nico Schulz in Zukunft in einer Mannschaft?

Fußball-Nationalspieler Nico Schulz tendiert offenbar zu einem Abschied vom Bundesligisten TSG Hoffenheim. Offen kokettiert der Linksverteidiger mit einem Wechsel zu einem internationalen Spitzenverein, dazu gehöre auch der BVB, so Schulz im "kicker".

"Ich würde gerne einmal zu einem Top-Klub gehen. Das wissen die Verantwortlichen hier, das ist kein Geheimnis", sagte der 26-Jährige und fügte hinzu: "Falls so ein Verein wirklich anklopft, bin ich jetzt in einem Alter, in dem wir uns zusammensetzen und entscheiden müssten, ob der Zeitpunkt gekommen ist."

Zuletzt hatte es Spekulationen über ein Interesse des Hoffenheimer Ligarivalen Borussia Dortmund an Schulz gegeben. "Es gibt einige Top-Klubs, Dortmund zählt auf jeden Fall dazu", bekannte der Linksverteidiger, der bei der TSG bis 2021 unter Vertrag steht. "Ich weiß nicht, was im Sommer passiert. Aber ich bin mit den Verantwortlichen der TSG in gutem Austausch."

"Prinzipiell", so Nico Schulz weiter, "würde auch das Ausland infrage kommen. Ich bin kein kleiner Junge mehr, sondern gereift und würde überall zurechtkommen". Gleichzeitig betonte er, auch eine Zukunft bei der TSG in Erwägung zu ziehen. "Ich habe ja auch nie gesagt, dass ich weg muss. Jeder weiß, wie wohl ich mich hier fühle, und dass ich Hoffenheim auch sehr dankbar bin."

Schulz will es Ex-Klub Gladbach "zeigen"

Immerhin schaffte Schulz unter Trainer Julian Nagelsmann den Sprung in die DFB-Auswahl, mittlerweile kann er auf sechs Spiele im Nationaldress zurückblicken. 

Mit den Hoffenheimern hat der Linksfuß drei Spieltage vor Schluss derweil noch Platz vier und somit die Qualifikation für die Champions League fest im Blick. Zwar steht 1899 mit 50 Punkten auf Platz sieben, allerdings fehlen nur noch vier Zähler auf die viertplatzierte Eintracht aus Frankfurt. "Ich glaube an uns, wir werden Vierter."

Dazu muss die Nagelsmann-Elf am kommenden Samstag beim direkten Konkurrenten, Borussia Mönchengladbach, bestehen. Für Schulz, der zwei Jahre lang für die Fohlen spielte, ein besonderes Duell. "Insofern, weil die Leute in Gladbach damals nicht an mich geglaubt haben und ich ihnen zeigen will, dass sie einen Fehler gemacht haben."

Schulz, der bei der Borussia nicht die erhoffte Spielzeit erhielt, habe immer den festen Glauben gehabt, dass die "Karriere nicht vorbei" sei. "Ich wusste immer, was ich kann. Aber auch, dass ich dafür spielen muss und ein Umfeld brauche, in dem alles passt. Ich dachte eigentlich, dass sei in Gladbach der Fall."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige