Anzeige

BVB-Boss denkt nicht ans Aufgeben

Titel verloren? Watzke widerspricht Favre

28.04.2019 14:22
Hans-Joachim Watzke will im Kampf um den Titel noch nicht aufgeben
© getty, Jörg Schüler
Hans-Joachim Watzke will im Kampf um den Titel noch nicht aufgeben

Derby verloren, Sprung auf Platz eins verpasst, den Titelkampf gegen den FC Bayern aufgegeben: So lautete die einfache Rechnung von BVB-Trainer Lucien Favre im Anschluss an die 2:4-Derby-Schmach gegen den FC Schalke. Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke wollte das so nicht stehen lassen.

Obwohl sein Trainer die Meisterschaft nach der Niederlage gegen den FC Schalke de facto für beendet erklärte, gibt sich Hans-Joachim Watzke mit Blick auf das Fernduell gegen den FC Bayern weiter kämpferisch.

"Wir geben erst dann auf, wenn es rechnerisch nicht mehr möglich ist", stellte Watzke am Sonntag gegenüber dem "kicker" klar. Weiterhin erklärte der Dortmunder Geschäftsführer: "Das ist unsere Verpflichtung den Fans gegenüber."

Ex-Profi Maurizio Gaudino glaubt derweil, dass Favre seinem Team intern womöglich eine andere Ansage macht. Die Aussage des Schweizers am Samstag sei dem Frust der letzten Wochen geschuldet gewesen, sagte Gaudino in der Sendung "Wontorra - der Fußball-Talk".

"Das Spiel in München war ausschlaggebend. Da merkt man, dass die Mannschaft nicht die Mannschaft aus der Vorrunde war. Der Druck war einfach zu groß. Die Mannschaft ist zu jung. Er war einfach so frustriert, er kann die Aussage natürlich vor der Mannschaft wieder korrigieren", sagte Gaudino.

Die Chancen auf eine BVB-Meisterschaft sind nach dem jüngsten Rückschlag allerdings tatsächlich gering. Bei noch drei ausstehenden Spielen haben die Schwarz-Gelben zwar nur einen Zähler Rückstand auf den Rekordmeister, mit einem Sieg am Sonntag gegen den 1. FC Nürnberg können die Münchner ihr Polster aber auf vier Punkte ausbauen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige