Anzeige

Oldenburg festigt Platz zwei - Vechta siegt weiter

27.04.2019 22:49
William Cummings und Oldenburg festigen den zweiten Rang
William Cummings und Oldenburg festigen den zweiten Rang

Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg hat bei der Generalprobe vor einem der wichtigsten Spiele seiner Klubgeschichte einen Rückschlag erlitten.

Die Mannschaft von Trainer Denis Wucherer verlor ihr Ligaspiel am 30. Spieltag gegen Rasta Vechta mit 85:92 (33:52) und rutschte als Neunter vorerst aus den Playoff-Plätzen.

Am Mittwoch (17 Uhr) können die Erben von Superstar Dirk Nowitzki im Final-Rückspiel des FIBA Europe Cup gegen den italienischen Vertreter Dinamo Sassari in eigener Halle ihren ersten internationalen Titel gewinnen. Das Hinspiel hatte Würzburg am Mittwoch 84:89 verloren.

Die MHP Riesen Ludwigsburg zogen durch das 94:85 (54:51) gegen die Crailsheim Merlins derweil in der Tabelle nach Punkten (beide 30:30) mit Würzburg gleich und sind Zehnter.

Der bereits qualifizierte Tabellenzweite EWE Oldenburg festigte seine gute Position durch das 82:69 (29:39) bei ratiopharm Ulm. Für den Meister von 2009 war es der vierte Sieg in Serie. Ulm hat auf Platz sechs liegend das Ticket für die Meisterrunde noch nicht sicher in der Tasche.

Schlusslicht Science City Jena muss nach seiner elften Pleite in Folge hingegen mehr denn je um den Klassenerhalt zittern. Die Mannschaft von Trainer Marius Linartas verlor bei den Gießen 46ers mit 83:89 (42:44) und liegt unverändert vier Zähler hinter dem ersten Nichtabstiegsplatz. Lediglich vier Spiele bleiben den Thüringern für die Wende.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige