Anzeige

Schröder und OKC scheitern in den NBA-Playoffs

24.04.2019 07:54
Dennis Schröder und die Oklahoma City Thunder verpassten den Einzug in die zweite Runde
© getty, Steve Dykes
Dennis Schröder und die Oklahoma City Thunder verpassten den Einzug in die zweite Runde

Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat mit den Oklahoma City Thunder den Einzug in das Playoff-Viertelfinale der nordamerikanischen NBA verpasst.

Die Thunder unterlagen im fünften Spiel der Erstrundenserie bei den Portland Trail Blazers knapp 115:118 (60:61). Der 25-jährige Schröder erzielte bei der Auswärtsniederlage 17 Punkte.

Portlands Allstar Damian Lillard verwandelte bei ablaufender Spielzeit den entscheidenden Dreier zum Sieg der Gastgeber. Der 28-jährige Lillard war mit 50 Punkten der überragende Akteur auf dem Parkett.

In der Best-of-Seven-Serie musste sich OKC am Ende mit 1:4 geschlagen geben. Portland trifft nun auf den Gewinner der Serie zwischen den Denver Nuggets und den San Antonio Spurs.

In der Eastern Conference gewannen die Philadelphia 76ers ihre Erstrundenserie gegen die Brooklyn Nets nach einem klaren 122:100 (60:31) in Spiel fünf. Philadelphias Joel Embiid (23 Punkte/13 Rebounds) überzeugte mit einem Double-Double beim entscheidenden Heimerfolg seines Teams.

Im Viertelfinale treffen die Sixers auf die Toronto Raptors. Der 27-jährige Kawhi Leonard führte die Kanadier mit einem 115:96 (67:47) gegen die Orlando Magic ebenfalls in die nächste Playoff-Runde. Leonard verbuchte 27 Punkten im fünften Spiel der Best-of-Seven-Serie.

Die Denver Nuggets besiegten derweil die San Antonio Spurs in Spiel fünf 108:90 (53:42). Jamal Murray (23 Punkte) war der erfolgreichste Werfer der Partie. In der Best-of-Seven-Serie führen die Nuggets mit 3:2 nach Spielen. Das sechste Spiel wird am Donnerstag im texanischen San Antonio ausgetragen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige