Anzeige
powered by Alles zur Formel 1: News, Ergebnisse, Formel 1 Liveticker und mehr zur F1

"Ich kann ja nicht einmal beim 'Movember' mitmachen"

Warum der Bart-Trend an Lewis Hamilton vorbeigeht

23.04.2019 14:08
Bart-Trend in der Formel 1 geht an Lewis Hamilton vorbei
© getty, Dan Istitene
Bart-Trend in der Formel 1 geht an Lewis Hamilton vorbei

Zu Saisonbeginn 2019 zeichnete sich ein neuer Trend im Fahrerlager ab. Mercedes-Pilot Valtteri Bottas machte es vor, Sebastian Vettel zog wenig später nach: Der Formel-1-Pilot von heute trägt Bart. Besonders der Schnauzer des Deutschen sorgte für Aufmerksamkeit. Nur Lewis Hamilton kann in dieser Frage nicht mitreden.

"Ich habe schon zu ihm gesagt, dass ich mir so etwas nicht wachsen lassen kann", schmunzelt der Brite am Rande des China-Wochenendes beim Anblick von Vettel. Der Deutsche kreuzte in Schanghai mit Oberlippenbart auf.

Erinnert hat der Bart, der mittlerweile schon wieder ab ist, an Nigel Mansells ikonische Gesichtsbehaarung in den 1990er-Jahren. 1992 gelang es dem Briten in seinem Weltmeisterjahr mit Williams, die ersten drei Grands Prix zu gewinnen.

Das konnte kein Team seither erreichen - bis Mercedes schließlich in dieser Saison in Melbourne, Sachir und Schanghai zugeschlagen hat. Hamilton konnte die vergangenen beiden Rennen, auch ohne Bart, gewinnen.

"Das habe ich von meinem Vater vererbt bekommen", schildert Hamilton. Auch Anthony Hamilton würde kaum Bartwuchs haben, meint der fünffache Weltmeister.

"Ich kann ja nicht einmal beim 'Movember' mitmachen. Ich musste mir einen [Schnauzer] aufkleben", verrät der Brite. Beim "Movember" lassen sich Männer Schnauzbärte wachsen, um auf die Gesundheitsprobleme wie Prostatakrebs aufmerksam zu machen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel 1 2019

Australien
Australien GP
17.03.
Bahrain
Bahrain GP
31.03.
China
China GP
14.04.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
28.04.
Spanien
Spanien GP
12.05.
Monaco
Monaco GP
26.05.
Kanada
Kanada GP
09.06.
Frankreich
Frankreich GP
23.06.
Österreich
Österreich GP
30.06.
Großbritannien
Großbritannien GP
14.07.
Deutschland
Deutschland GP
28.07.
Ungarn
Ungarn GP
04.08.
Belgien
Belgien GP
01.09.
Italien
Italien GP
08.09.
Singapur
Singapur GP
22.09.
Russland
Russland GP
29.09.
Japan
Japan GP
13.10.
Mexiko
Mexiko GP
27.10.
USA
USA GP
03.11.
Brasilien
Brasilien GP
17.11.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
01.12.
Anzeige
Anzeige