Anzeige

BVB-Held übers Derby: "Konnte Dimensionen nicht abschätzen"

23.04.2019 10:58
Alexander Frei sind die Revierderbys weiterhin präsent
© getty, Christof Koepsel
Alexander Frei sind die Revierderbys weiterhin präsent

Wenn Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund auf den FC Schalke 04 trifft, brennt traditionell die Luft. Vor dem anstehenden Revierderby (Samstag, 15:30 Uhr) hat Ex-BVB-Profi Alexander Frei ein besonders brisantes Duell der Erzrivalen Revue passieren lassen.

"Ich wusste um die Bedeutung des Spiels, aber ich konnte die Dimension dieses Derbys nicht wirklich abschätzen, weil ich zu Hause noch keines erlebt hatte", erklärte Frei im "kicker"-Interview.

Besonders sein erstes Derby am 12. Mai 2007 nimmt einen besonderen Stellenwert ein. Der BVB war damals vor dem 33. Spieltag auf Platz 17 abgerutscht und der FC Schalke hatte die Meisterschaft vor Augen. "Weil es der vorletzte Spieltag war, war mir bewusst - und auch ein Thema in der Mannschaft -, dass wir die Saison ideologisch retten konnten, indem wir zum einen Schalke schlagen und ihnen zum anderen die Meisterschaft wegnehmen", machte der Schweizer keinen Hehl aus der großen Motivation.

Frei schlägt beim BVB Dankbarkeit entgegen

"Es war natürlich im Bewusstsein jedes Spielers, dass es nicht sein kann, dass der Erzfeind in unserem Stadion Meister wird. Diese Blamage wollten wir uns ersparen", so Frei, der beim 2:0-Sieg der Borussen vor zwölf Jahren den wichtigen Führungstreffer erzielte.

Wie ein Derbysieg die Dortmund-Fans euphorisiert, erlebte der ehemalige Angreifer nach der Partie dann hautnah: "Dank solcher Spiele bleibst du bei den Fans in Erinnerung. So viele Autos konnte ich gar nicht fahren, wie mir angeboten wurde, sie von glücklichen BVB-Anhängern waschen zu lassen."

Frei spielte insgesamt drei Jahre von 2006 bis 2009 für die Borussia. In 87 Pflichtspielen für die Schwarz-Gelben erzielte der Ex-Stürmer 37 Tore.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige