Anzeige

Tuchel-Elf sichert sich die Meisterschaft in der Ligue 1

Mbappé-Gala gegen Monaco - PSG ohne Glanz zum Titel

21.04.2019 23:06
Kylian Mbappé erzielte alle drei Tore für PSG
Kylian Mbappé erzielte alle drei Tore für PSG

Mit einem Dreierpack von Weltmeister Kylian Mbappé, dem Comeback von Superstar Neymar und einem Sieg gegen AS Monaco hat Paris St. Germain seine achte französische Fußball-Meisterschaft gefeiert.

Nachdem der FC Toulouse die Pariser am Sonntagnachmittag durch ein 0:0 gegen PSG-Verfolger OSC Lille bereits zum alten und neuen Titelträger gekürt hatte, gab es am Abend für die Elf von Trainer Thomas Tuchel im Heimspiel gegen die Monegassen ein 3:1 (2:0).

Das Team um die deutschen Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer hielt gegen Monaco trotz des feststehenden Titelgewinns die Konzentration hoch und versüßte den Fans mit dem 27. Saisonsieg die Meisterschaft. Herausragender Akteur war Kylian Mbappé mit seinen Treffern in der 15., 38. und 55. Minute. Kehrer stand in der Startelf, Draxler wurde in der 76. Minute eingewechselt.

"Unsere erste Halbzeit war sehr seriös. Wir haben im Moment nicht unsere beste Form, aber haben phasenweise eine sehr gute Leistung gezeigt. Nach dem dritten Treffer hat es mir nicht mehr so gut gefallen, da haben wir zu viele Ballverluste gehabt. Wichtig ist, dass wir gewonnen haben", meinte Cheftrainer Thomas Tuchel, der seinen ersten nationalen Titelgewinn perfekt machte.

Neymar-Comeback in der zweiten Halbzeit

Die Pariser Mannschaft trug ein Sondertrikot in Gedenken an Notre-Dame. Statt der Spielernamen stand der Name der durch einen Brand erheblich zerstörten Kathedrale. Das Trikot wurde in einer Stückzahl von 1000 aufgelegt, erhältlich war es für 100 Euro. Der Erlös geht an Institutionen der Feuerwehr.

Erstmals seit drei Monaten stand auch Superstar Neymar wieder auf dem Platz. Der Brasilianer kam nach der Halbzeitpause für Layvin Kurzawa in die Partie. 222-Millionen-Mann Neymar hatte sich am 23. Januar im Pokalspiel von PSG gegen Racing Straßburg eine Mittelfußverletzung zugezogen.

Paris, in der Champions League im Achtelfinale gescheitert, weist vor den letzten fünf Saisonspielen 19 Punkte Vorsprung auf Lille auf und ist damit nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Paris hatte vor dem Erfolg gegen Monaco im Meisterschaftsrennen drei Matchbälle vergeben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ligue 1 Ligue 1
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Paris Saint-GermainParis Saint-GermainParis SG372944104:327291
2Lille OSCLille OSCLille37229667:303775
3Olympique LyonOlympique LyonLyon37209867:452269
4AS Saint-ÉtienneAS Saint-ÉtienneSaint-Étienne371981058:401865
5Montpellier HSCMontpellier HSCMontpellier371514853:411259
6Olympique MarseilleOlympique MarseilleMarseille371771359:52758
7Nîmes OlympiqueNîmes OlympiqueNîmes Olympique371581455:55053
8OGC NizzaOGC NizzaOGC Nizza3714111228:35-753
9Stade ReimsStade ReimsStade Reims371216936:41-552
10Stade RennesStade RennesRennes3712131252:51149
11FC NantesFC NantesFC Nantes371391548:47148
12RC StrasbourgRC StrasbourgRC Strasb.3710161157:48946
13Angers SCOAngers SCOAngers3710151243:48-545
14Girondins BordeauxGirondins BordeauxBordeaux379111733:42-938
15Toulouse FCToulouse FCToulouse378141534:55-2138
16AS MonacoAS MonacoAS Monaco378121738:55-1736
17Amiens SCAmiens SCAmiens378111829:51-2235
18SM CaenSM CaenSM Caen377121829:53-2433
19Dijon FCODijon FCODijon FCO37872229:59-3031
20EA GuingampEA GuingampGuingamp375122027:66-3927
  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige