Anzeige

Arsenal und Liverpool in Lauerstellung

BVB bekommt Konkurrenz im Poker um Hazard

21.04.2019 14:30
Hazard vor Wechsel zum BVB - oder doch nicht?
© getty, Simon Hofmann
Hazard vor Wechsel zum BVB - oder doch nicht?

Dass Thorgan Hazard im Sommer Borussia Mönchengladbach verlässt, gilt als sicher. Zuletzt verdichteten sich die Anzeichen für einen Wechsel zu Borussia Dortmund. Doch während der Poker um die Ablösesumme in vollem Gange ist, bringen sich englische Spitzenklubs in Stellung. 

Nach einem Bericht der "Sun" wollen sowohl der FC Liverpool als auch der FC Arsenal ihren Hut in den Ring werfen, falls es zwischen dem BVB und den Gladbach-Verantwortlichen keine Einigung gibt. Bei Reds und Gunners wird der Offensivspieler nach Informationen der Zeitung hoch geschätzt und als mögliche Verstärkung für die kommende Saison gesehen.

Insbesondere Arsenals Teammanager Unai Emery gilt als großer Fan und intensiver Beobachter Hazards, der in der Akademie des FC Chelsea ausgebildet wurde. 

Laut "kicker" hat Hazard dem BVB allerdings bereits eine Doppel-Zusage gegeben. Heißt: Entweder im Sommer oder aber spätestens nach Vertragsende (2020) will der Belgier nach Dortmund wechseln.

Die beiden Borussias liegen in der Frage der Ablösesumme jedoch noch weit auseinander. Wie "Bild" am Freitag berichtete, wollen die Schwarzgelben lediglich 25 Millionen Euro nach Gladbach überweisen. Fohlen-Manager Max Eberl fordert demnach aber 40 Millionen Euro - die Chance für die Engländer?

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige