Anzeige

44-Jähriger erlebt bitterste Stunde als VfB-Cheftrainer

Weinzierl-Zukunft völlig offen: "Keine Argumente geliefert"

20.04.2019 18:59
Markus Weinzierl steht beim VfB vor absolut ungewisser Zukunft
© Tom Weller
Markus Weinzierl steht beim VfB vor absolut ungewisser Zukunft

Markus Weinzierl schließt eine Ablösung als Trainer des VfB Stuttgart nach dem 0:6-Debakel am Samstagnachmittag beim FC Augsburg nicht mehr aus.

"Ich habe heute keine Argumente mit diesem Ergebnis geliefert für mich", gestand der 44-Jährige am Samstag nach der höchsten Niederlage der Vereinsgeschichte. "Ich kann mich für die Leistung nur entschuldigen." Das Spiel müsse erst einmal verdaut werden, "dann schauen wir weiter".


Mehr dazu: Rekord-Augsburger schießen unterirdischen VfB ab


In der Tabelle der Fußball-Bundesliga wird die Lage für den VfB auf dem Relegationsrang immer prekärer: Die indisponierten Schwaben können im Saisonfinale sogar noch vom 1. FC Nürnberg eingeholt werden und direkt absteigen.

VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger vermied ein eindeutiges Bekenntnis zum Trainer. "Es sind viele Gedanken, die in meinem Kopf gehen. Selbstverständlich überlege ich, was für uns das Beste ist", sagte er im TV-Sender "Sky". "Wir müssen alles hinterfragen. Was heute auf dem Platz passiert ist, war eine einzige Enttäuschung."

Allerdings hatte Hitzlsperger schon vor der Demontage gegen den FCA eine klare Aussage pro Weinzierl vermieden.


Mehr dazu: Hitzlsperger vermeidet Bekenntnis zu Weinzierl


Weinzierl hatte nach dem siebten Spieltag die Nachfolge von Tayfun Korkut übernommen. Für den Umschwung konnte er beim VfB nicht sorgen. In seinen bisherigen 23 Spielen gelangen ihm nur vier Siege.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige