Anzeige

Spektakuläres Transfer-Gerücht aus England

Romelo Lukaku beim FC Bayern gehandelt

20.04.2019 12:20
Romelo Lukaku von Manchester United beim FC Bayern gehandelt
© getty, Julian Finney
Romelo Lukaku von Manchester United beim FC Bayern gehandelt

Spektakuläres Transfer-Gerücht aus England: Stürmer Romelu Lukaku von Manchester United soll dem FC Bayern München angeboten worden sein.

Bei United steht im Sommer genauso wie in München ein großer Umbruch ins Haus. Zum Verkauf steht laut "Telegraph" unter anderem Lukaku, für den der englische Rekordmeister sich eine Ablösesumme in Höhe von rund 85 Millionen Euro verspricht. So viel überwiesen die Red Devils 2017 für den heute 25 Jahre alten Belgier an den FC Everton.

United habe vor vor diesem Hintergrund versucht, neben dem FC Bayern auch Inter Mailand sowie Paris Saint-Germain eine Lukaku-Verpflichtung schmackhaft zu machen.

Lukakus Berater Federico Pastorello hatte seinen Schützling zuletzt in Schaufenster gestellt. Dieser sei "sehr offen" für einen Wechsel, zum Beispiel in die italienische Serie A, und generell ein Mensch, "der es lieben würde, eine neue Kultur sowie einen neuen Spielstil kennenzulernen".

Romelu Lukaku für den FC Bayern zu eindimensional?

In Manchester zählt Lukaku nicht mehr zum unumstrittenen Stammpersonal. Teammanager Ole Gunnar Solskjaer setzt stattdessen überwiegend auf Eigengewächs Marcus Rashford in vorderster Front.

Beim FC Bayern ist Lukaku neben Spielern wie Timo Werner (RB Leipzig), Hakim Ziyech (Ajax Amsterdam) und Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea) eine von mehreren gehandelten Optionen für den Offensivbereich.

Der Nachteil des 1,92 Meter großen und 95 Kilogramm schweren Profis gegenüber den Konkurrenten: Er ist auf die Position als Mittelstürmer festgelegt, wo die Münchner mit Robert Lewandowski bereits sehr gut aufgestellt sind.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

30. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige