Anzeige

Dribbelkünstler aus Belgiens Pro League

Wolfsburg hat bei belgischem BVB-Flirt die Nase vorn

19.04.2019 14:38
Auf dem Sprung nach Wolfsburg? Leandro Trossard ist heiß begehrt
© getty, Andy Astfalck
Auf dem Sprung nach Wolfsburg? Leandro Trossard ist heiß begehrt

Zuletzt wurde der belgische Linksaußen Leandro Tossard vom KRC Genk mit dem BVB und Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht, nun verrät der Berater des 24-Jährigen, dass derzeit offenbar der VfL Wolfsburg die Nase im Buhlen um den Offensivmann vorn hat.

"Für seine Karriere ist es vielleicht besser, dass er zuerst zu einem Klub wie Wolfsburg geht", erklärte Berater Josy Comair gegenüber "Het Laatste Nieuws". Mit 20 Toren und acht Assists in 41 Pflichtspielen spielte sich der Flügelflitzer auch in den Fokus von Premier-League-Klubs wie Tottenham Hotspur und dem FC Arsenal. Dorthin könne Tossard aber immer noch wechseln, wenn er zwei Jahre bei einem etwas kleineren Verein gespielt habe, so Comair.

Fest steht derweil, dass der Angreifer Belgien im Sommer verlassen werde: "In Belgien kann er nichts mehr lernen, er ist bereit für den nächsten Schritt", beschreibt der Berater die Situation des dribbelstarken Rechtsfußes, der im September erstmalig für die belgische Nationalmannschaft nominiert wurde, bislang aber noch auf einen A-Länderspieleinsatz im Trikot der Roten Teufel wartet.

In Genk steht der Tossard noch bis 2021 unter Vertrag, soll den Verein aber "für nicht weniger als 20 Millionen Euro" verlassen können, verrät Berater Comair.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige