Anzeige

"Ein klein bisschen Ajax steckt auch in Werder"

Gipfelchen gegen Bayern: Werder wills wie Ajax machen

19.04.2019 12:49
Davy Klaassen und Co. wollen es gegen den FC Bayern wie Ajax machen
© getty, Stuart Franklin
Davy Klaassen und Co. wollen es gegen den FC Bayern wie Ajax machen

Binnen fünf Tagen duellieren sich Tabellenführer FC Bayern München und Werder Bremen gleich zweimal. Die Hanseaten wollen dabei die beispiellose Negativserie von 18 Niederlagen hintereinander gegen den Rekordmeister beenden.

Nein, ein Nord-Süd-Gipfel wie in den 20 Jahren rund um die Jahrtausendwende ist es bei weitem noch nicht. Doch die Zeiten, in denen es gegen den Rekordmeister chancen- und erfolglos um Schadensbegrenzung ging, sollen für Werder Bremen nach 18 Pflichtspielniederlagen in Serie vorbei sein. Statt der vielen mutlosen Auftritte an der Isar sind zumindest zwei "Gipfelchen" ein selbst gestecktes Ziel.

"Natürlich kommt da mit Bayern München eine individuelle Klasse auf uns zu, die wir nicht haben. Das bedeutet aber nicht, dass wir uns in unserem Mauseloch verkriechen", kündigt Werder-Trainer Florian Kohfeldt selbstbewusst an. Am Samstag (15:30 Uhr) in der Bundesliga und am Mittwoch (20:45 Uhr) im DFB-Pokal haben die Hanseaten gleich zweimal die Gelegenheit, diese Vorgabe ambitioniert in die Tat umzusetzen.

FC Bayern fühlt sich "im Moment sehr sicher"

Umso schwieriger, da der Tabellenführer sich längst von seiner Leistungsdelle verabschiedet hat und sieben seiner letzten acht Ligapartien mehr oder weniger deutlich gewann. Eine Serie, die auch Bayern-Coach Niko Kovac wieder ein wenig aus der Schusslinie der Kritiker entfernt hat: "Die Mannschaft fühlt sich im Moment sehr sicher mit dem, was sie auf dem Platz macht. Ich bin zufrieden."

Auf einem niedrigeren Level sind aber auch die aktuellen Leistungsdaten der Norddeutschen beachtlich. Die-Grün-Weißen trafen in dieser Saison in jedem Pflichtspiel und sind im Kalenderjahr 2019 noch ungeschlagen. Auch deshalb mischen sie als Tabellensiebter im Kampf um einen Platz im internationalen Geschäft kräftig mit, erstmals seit 2010.

Ein aktuelles Vorbild für einen sportlichen Coup an der Isar lieferte am Dienstag in der Champions League Ajax Amsterdam mit einem 2:1-Sieg bei Italiens Rekordmeister Juventus Turin. Begeistert verfolgt vom Bremer Mittelfeldkämpfer Davy Klaassen, der selbst 13 Jahre lang das Ajax-Trikot trug.

"Ein klein bisschen Ajax steckt auch in Werder"

"Ajax hat das sehr gut gemacht. Und wenn wir es auch gut machen, haben wir in München Chancen. Ein klein bisschen Ajax steckt auch in Werder", glaubt der niederländische Nationalspieler. Und wie schwierig Amsterdam zu bespielen ist, erwies sich schon in der Gruppenphase der Königsklasse, als die Bayern nicht über zwei Unentschieden hinauskamen.

Zünglein an der Waage in der Allianz-Arena, das hoffen viele an der Weser, könnte Claudio Pizarro werden. Jeweils neun Jahre hat der Peruaner bei beiden Klubs verbracht. Und so buhlen Karl-Heinz Rummenigge und Frank Baumann schon jetzt um die Dienste des Torjägers nach dem Ende der sportlichen Karriere. Dabei hat sich der 40-Jährige noch gar nicht festgelegt, ob er nicht sogar für eine weitere Saison bei den Grün-Weißen unterschreibt.

Erste Avancen Rummenigges für eine Botschafter-Tätigkeit beim Spitzenreiter konterte Baumann mit der Idee, Pizarro beide Vereine repräsentieren zu lassen: "Vielleicht gemeinsam mit der DFL." Abzuwarten bleibt, ob das Bayern-Angebot überhaupt noch steht, wenn Pizarro in der Liga und/oder im Pokal tatsächlich treffen sollte ...

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige