Anzeige

Talent als perspektivischer Neuer-Ersatz?

FC Bayern erkundigt sich wohl nach Dynamo-Torwart

19.04.2019 11:54
Noch gibt Markus Schubert im Tor von Dynamo Dresden den Ton an
© getty, Matthias Kern
Noch gibt Markus Schubert im Tor von Dynamo Dresden den Ton an

Mit 33 Jahren gehört Manuel Neuer bei Fußball-Bundesligist FC Bayern München langsam zum "alten Eisen". Zudem ist der bayrische Rückhalt in den letzten Jahren verletzungsanfällig geworden. Daher sollen die Münchner derzeit auf der Suche nach einem Torwart sein, der den Nationalkeeper langfristig beerben kann.

Wie "Sport 1" berichtet, hat sich Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic bei Dynamo Dresden nach Torhüter Markus Schubert erkundigt. Der deutsche U-20-Nationalspieler hütet seit dieser Saison das Tor der Dresden-Profis. 

Zudem läuft der Vertrag des 20-Jährigen bei den Sachsen zum Saisonende aus. Gespräche über eine Vertragsverlängerung liegen derzeit auf Eis. Falls der Youngster schon im Sommer an die Isar kommt, bliebe dem talentierten Goalkeeper noch mindestens ein Jahr, um unter dem vierfachen Welttorhüter Neuer zu lernen.

2021, wenn Neuers Vertrag ausläuft, dürfte im Tor des FC Bayern dann die Wachablösung anstehen. Neben Schubert werden aber zahlreiche weitere Kandidaten als mögliche Neuer-Nachfolger gehandelt. Besonders Schalke-Torwart Alexander Nübel gilt derzeit als ein Top-Kandidat für den FC Bayern.


Mehr dazu: Nübel auf Neuers Spuren? Kovac reagiert auf Spekulationen


Neuer selbst fällt aktuell wegen eines Muskelfaserrisses in der linken Wade aus. Sein Comeback plant der Routinier für den 33. Spieltag gegen Leipzig. 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige