Anzeige

Zieht Bayern den Kürzeren?

Experte: Barcelona macht De-Ligt-Deal bald perfekt

18.04.2019 11:24
Matthijs de Ligt gehört zu den begehrtesten Spielern Europas
Matthijs de Ligt gehört zu den begehrtesten Spielern Europas

Von wegen unsicher: Nachdem der FC Barcelona sich öffentlich zuletzt noch zurückhaltend ob einer Verpflichtung von Ajax-Anführer Matthijs de Ligt gezeigt hat, sollen die Katalanen den Deal nun angeblich in der kommenden Woche perfekt machen.

"Wir gehen davon aus, dass Barcelona kommende Woche an die Tür klopft, um den nächsten Transfer abzuschließen", sagte der niederländische Fußball-Experte Marcel van der Kraan dem Radiosender "talkSport". Damit würde Barca den ebenfalls interessierten FC Bayern ausstechen.

Laut van der Kraan sei der spanische Meister ganz angetan von de Ligt. "Sie mögen ihn sehr gern", meinte er. "Sie denken, er ist der neue Innenverteidiger für das Barcelona-Team der Zukunft."

Schon seit Wochen und Monaten gibt es Gerüchte, dass de Ligt von den europäischen Top-Klubs umworben wird. Sein Trainer bei Ajax, Erik ten Hag, prophezeite in der "Süddeutschen Zeitung", der 19-Jährige werde zu Barcelona oder dem FC Bayern wechseln.

FC Barcelona blufft im Poker um de Ligt

Barcelona-Präsident Josep Maria Bartomeu äußerte sich vor wenigen Tagen aber sehr zurückhaltend: "Ich weiß nicht, was mit de Ligt passiert, er wird auf den Transfermarkt kommen und dann müssen wir mit unseren Experten besprechen, ob wir es versuchen oder nicht."


Mehr dazu: Weg für FC Bayern frei? Barca bei de Ligt unsicher


Glaubt man nun dem Experten van der Kraan, bluffte Bartomeu wohl nur, um den Preis nicht zu hochzutreiben. Der liegt offenbar bei rund 70 Millionen Euro.

Am Dienstagabend dürfte der Preis noch mal angestiegen sein: De Ligt köpfte Ajax mit seinem 2:1-Siegtreffer gegen Juventus Turin ins Halbfinale der Champions League. Dort trifft Amsterdam auf Tottenham Hotspur, ein Finale gegen den FC Barcelona wäre möglich.

Abgesehen von Bayern und Barcelona soll auch Juve an de Ligt interessiert sein. Schon im vergangenen Jahr hatte der Teenager auf sich aufmerksam gemacht und wurde als bester Nachwuchsspieler Europas geehrt. Er ist der erste Abwehrspieler, dem dieser Award verliehen wurde.

Trotz de Ligts Stärke hat aber offenbar kein englischer Klub bei Ajax angefragt. "Der Spieler war überrascht, dass kein großer Premier-League-Klub angeklopft hat", sagte van der Kraan. So bleibt die Konkurrenz für den FC Barcelona im Transferrennen überschaubar.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige