Anzeige

Vor Doppel-Duell mit Werder

Kovac: Gnabry soll in Fußstapfen von Robbery treten

18.04.2019 14:45
FC-Bayern-Trainer Niko Kovac stellte sich den Fragen der Journalisten
FC-Bayern-Trainer Niko Kovac stellte sich den Fragen der Journalisten

Beim FC Bayern München ist vor dem ersten von zwei Spielen gegen Werder Bremen der Einsatz von Mats Hummels offen. Nach seiner Zerrung fühle sich der Verteidiger zwar "soweit gut", aber man werde kein Risiko eingehen, sagte Trainer Niko Kovac in München.

Anstelle von Hummels könnte am Samstag in der Fußball-Bundesliga im Heimspiel gegen die Hanseaten Jérôme Boateng auflaufen. Der an der Wade verletzte Manuel Neuer wird gegen Bremen von Sven Ulreich im Tor der Münchner vertreten.

Hummels' Einsatz wäre am Mittwoch im Halbfinale des DFB-Pokals in Bremen sehr wichtig, da dann Innenverteidiger-Kollege Niklas Süle gesperrt ist. Angeschlagen musste am Donnerstag James Rodríguez das Training vorzeitig beenden. Der verletzte Arjen Robben pausiert weiter.

Ein Kandidat für den Kader ist der lange verletzte Corentin Tolisso. Der Franzose fühle sich soweit gut, sagte Kovac. Der Weltmeister war wegen eines Kreuzbandrisses monatelang ausgefallen.


Hier gibt's die gesamte PK zum Nachlesen:

+++ Kovac über seine Wünsche für den Sommer +++

"Es muss ein guter Spieler sein. Und wenn der FC Bayern Spieler verpflichtet, dann sind das immer sehr gute Spieler. Ich sage immer, die Mischung muss stimmen. Die Jungen können was von den Älteren lernen. Man muss das Wissen als Älterer den Jungen mitgeben. Diese Balance wollen wir hier aufstellen. Im Moment sieht das sehr gut aus. Wir haben gerade Ajax erwähnt, da sieht man, wie es laufen kann."

+++ Kovac über ein starkes Ajax Amsterdam in der Champions League +++

"Ajax macht das außerordentlich gut. Sie haben viele talentierte junge Spieler, die bald weggekauft und dann in größeren Ligen spielen werden. Wie die Jungs Fußball spielen, gefällt mir. Taktik ist das eine, das Herz ist das andere. Das muss ich umsetzen mit Leidenschaft. Ich finde das gut."

+++ Wie feiert der Trainer denn wohl Ostern? +++

"Es ist der größte, es ist der schönste Feiertag. Ich wünsche mir, dass unsere Jungs erfolgreich sind am Wochenende und ich ihnen einen Nachmittag freigeben kann."

+++ Kovac über Serge Gnabry +++

"Arjen Robben und Franck Ribéry sind ihm noch um einiges Voraus. Er ist auf einem guten Weg. Er ist ein talentierter Spieler, der das bei Werder Bremen unter Beweis gestellt hat. Aber er ist auch hier sehr gut. Wir sind mit seiner Entwicklung sehr zufrieden. Deswegen ist der Vertrag verlängert worden. Wir hoffen, dass er in die Fußstapfen der Erstgenannten treten kann."

+++ Kovac über die Veränderungen nach der Ergebnis-Krise +++

"Wir müssen gemeinsam angreifen und gemeinsam verteidigen. Das haben wir damals nicht gemacht."

+++ Kovac auf die Frage, ob er in der Mannschaft etwas ändern müsse +++

"Im Moment läuft es sehr gut. Wir haben viele Tore geschossen und sehr wenig zugelassen. Das Dortmund-Spiel ist der Anspruch, den wir an uns haben. Die Mannschaft fühlt sich sehr sicher auf und neben dem Platz."

+++ Kovac über Eintracht Frankfurt im Viertelfinale der Europa League +++

"Ich werde die Daumen von der Couch aus drücken. Die Chance ist da, ich würde mir das Weiterkommen wünschen."

+++ Kovac über den Ausblick auf das Pokalspiel +++

"Man muss das Bundesliga-Spiel abwarten und dann wird man daraus seine Rückschlüsse ziehen für das Pokalspiel, sowohl Florian Kohfeldt als auch ich. Das Pokalspiel ist nicht gleichzusetzen mit dem Punktspiel. Das hängt vom Ergebnis ab und wie das Spiel läuft."

+++ Kovac über Torwart Ulreich +++

"Er hat das Vertrauen schon gegen Düsseldorf bekommen und hat das die halbe Stunde gut gemacht. Auf Sven können wir uns verlassen. Das hat er immer wieder bewiesen. Wir hoffen, dass Manuel so schnell wie möglich wieder zurückkommt. Aber auch da gehen wir kein Risiko ein."

+++ Kovac über das Personal +++

"Mats fühlt sich gut. Aber wir werden sehen. Wir werden kein Risiko eingehen. Sollte er nicht bei hundert prozent sein, haben wir Jérôme Boateng, der dann spielen kann. James hat Probleme mit den Adduktoren."

+++ Kovac über die Spielkonstellation +++

"Es ist eine besondere Konzentration. Wir müssen uns auf das erste Spiel konzentrieren. Das Pokal-Spiel ist ein Auswärtsspiel und hat einen anderen Charakter. Das ist ein sehr schwerer Gegner, den wir sehr ernst nehmen."

+++ Die Pressekonferenz beginnt +++

Niko Kovac nimmt Platz. Die PK beginnt

+++ Gleich geht's los +++

In wenigen Minuten beginnt die Pressekonferenz mit Niko Kovac.

+++ Pizarro zu Bayern +++

Mit Claudio Pizarro kehrt am Samstag mal wieder ein alter Bekannter zurück nach München. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge bot dem ehemaligen Bayern-Stürmer jüngst einen Job nach der Karriere an. Hier geht's zur News.

+++ Neuer-PK am Mittwoch +++

Bereits am Mittwoch hielten die Münchner eine Pressekonferenz ab. Im Vordergrund stand dabei Kapitän Manuel Neuer, der sich aufgrund "der hohen Nachfrage" in den vergangenen Tagen den Journalisten stellte. >> Zu den wichtigsten Aussagen

+++ Doppeltes Werder-Duell +++

Die Bayern treffen nicht nur am Samstag auf Bremen. Bereits vier Tage später begegnen sich die beiden Teams erneut im Halbfinale des DFB-Pokals. Das letzte Aufeinandertreffen entschieden die Münchner mit 2:1 für sich. Serge Gnabry traf für den FCB doppelt, für Werder netzte Yuya Osako ein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige