Anzeige

Kylian Mbappé nicht im Kader

Pleite in Nantes! PSG muss Meisterfeier erneut verschieben

17.04.2019 20:51
Dani Alves erzielte den Führungstreffer für PSG
© getty, Matthias Hangst
Dani Alves erzielte den Führungstreffer für PSG

Paris Saint-Germain hat auch den dritten Meister-Matchball vergeben. Das Starensemble von Trainer Thomas Tuchel verlor beim FC Nantes 2:3 (1:2) und muss die Titelfeier erneut verschieben. Angesichts von 17 Punkten Vorsprung auf Verfolger OSC Lille bei noch sechs Spielen ist PSG die insgesamt achte Meisterschaft aber nur noch theoretisch zu nehmen.

Mit den deutschen Nationalspielern Julian Draxler und Thilo Kehrer in der Startelf begann PSG stark und lag nach einem Traumtor von Dani Alves (19.) auf Meisterkurs. Dessen brasilianischer Landsmann Diego Carlos (22./52.) und Majeed Waris (44.) sorgten jedoch für die Wende. Metehan Güclü (89.) sorgte noch einmal für Spannung. Paris kann nun frühestens am Sonntag Meister werden.

Die PSG-Fans hatten vor der Begegnung an die Feuerkatastrophe an der Kathedrale Notre Dame erinnert. "Le PSG Notre Club. Paris Notre Dame" ("Paris ist unser Klub, Paris unsere Dame") stand auf einem Spruchband.

Tuchel musste beim Tabellen-14. unter anderem auf die verletzten Stars Neymar, Edinson Cavani und Angel Di Maria verzichten, Weltmeister Kylian Mbappé stand nicht im Kader. Der Coach verfolgte die Partie von der Tribüne, da er nach einer Auseinandersetzung mit einem Schiedsrichter gesperrt worden war.

PSG nimmt das Double ins Visier

Schon am vergangenen Sonntag hatte PSG ein deftiges 1:5 in Lille hinnehmen müssen und den zweiten Matchball für den vorzeitigen Triumph in der Ligue 1 verspielt. Sieben Tage zuvor hatten die Pariser durch ein 2:2 gegen Racing Straßburg die vorzeitige Meisterschaft nicht perfekt machen können.

PSG kann auch noch das Double erringen, nachdem am 3. April durch ein 3:0 ebenfalls gegen Nantes der Einzug ins Pokalfinale geglückt war. Gegner im Endspiel am 27. April ist Stade Rennes. Paris kann zum fünften Mal in Folge französischer Pokalsieger werden.

In der Champions League waren Tuchels Schützlinge trotz eines 2:0-Hinspielsieges im Achtelfinale am englischen Rekordmeister Manchester United durch ein 1:3 im Rückspiel gescheitert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ligue 1 Ligue 1
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Paris Saint-GermainParis Saint-GermainParis SG382945104:337191
2Lille OSCLille OSCLille382210668:313776
3Olympique LyonOlympique LyonLyon382010868:462270
4AS Saint-ÉtienneAS Saint-ÉtienneSaint-Étienne381991058:401866
5Montpellier HSCMontpellier HSCMontpellier381515853:411260
6Olympique MarseilleOlympique MarseilleMarseille381781359:52759
7OGC NizzaOGC NizzaOGC Nizza3815111229:35-656
8Stade ReimsStade ReimsStade Reims381316937:41-455
9Nîmes OlympiqueNîmes OlympiqueNîmes Olympique381591456:56054
10Stade RennesStade RennesRennes3812141253:52150
11FC NantesFC NantesFC Nantes3813101548:47149
12RC StrasbourgRC StrasbourgRC Strasb.3810171157:48947
13Angers SCOAngers SCOAngers3810161243:48-546
14Girondins BordeauxGirondins BordeauxBordeaux3810111734:42-841
15Toulouse FCToulouse FCToulouse389141535:55-2041
16Amiens SCAmiens SCAmiens389111830:51-2138
17AS MonacoAS MonacoAS Monaco388121838:56-1836
18SM CaenSM CaenSM Caen387121929:54-2533
19Dijon FCODijon FCODijon FCO38872329:60-3131
20EA GuingampEA GuingampGuingamp385122127:67-4027
  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige