Anzeige

Pressestimmen zur Frankfurt-Pleite in der EL

Presse: "Félix überragt Jovic bei seiner Rückkehr"

12.04.2019 11:39
Joao Félix wurde nach dem Sieg gegen Frankfurt mit Lob überschüttet
© getty, Octavio Passos
Joao Félix wurde nach dem Sieg gegen Frankfurt mit Lob überschüttet

Nach der 2:4-Pleite von Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt gegen Benfica Lissabon stürzte sich die weltweite Medienlandschaft auf Matchwinner Joao Félix. Die internationalen Pressestimmen zum Spektakel:

Portugal

A Bola: "Ein Hattrick von Joao Félix lässt die Adler mit einem Vorteil nach Deutschland fliegen. Mit mehreren Überraschungen in der Aufstellung besiegte Benfica Eintracht Frankfurt. Joao Félix war mit drei Toren der überragende Akteur der Partie."

O Jogo: "Benfica besiegt Eintracht mit einer historischen Leistung von Joao Félix. Benfica reist mit einem Vorteil nach Frankfurt, da Joao Félix eine Traumnacht erlebt. Félix erzielt drei Tore gegen die Deutschen. Damit ist Felix der jüngste Spieler, dem ein Hattrick in der Europa League gelingt."

Record: "Die fantastische Nacht von Joao Felix lässt Benfica vom Halbfinale träumen. Die Geschichte des Spiels schreibt Felix, der sich als Genie outet."


Deutschland

Bild: "Dreierpack und Vorlage: Zahnspangen-Zauberer führt Frankfurt vor. Deutschlands letztes Team im Europapokal droht an einem Teenager mit Zahnspange zu scheitern. Eintracht Frankfurt wird beim 2:4 bei Benfica Lissabon von Portugals Super-Talent Joao Félix im Alleingang besiegt. Das Eigengewächs (feste Ablöse: 120 Mio Euro) schießt drei Tore, bereitet eins vor."


Mehr dazu: Frankfurt verliert in Unterzahl - doch die Hoffnung lebt


Welt: "Benfica-Supertalent Joao Félix schockt dezimierte Eintracht. Ein 19 Jahre alter Jungstar hat die fulminante Europa-Tour der Eintracht erst einmal gestoppt. Joao Félix erzielt drei Tore für Benfica und bereitet einen weiteren Treffer vor. Für die Eintracht ist das Halbfinale aber dank der zwei Auswärtstore noch möglich."

kicker: "Trotz 2:4: Joker Paciencia lässt Frankfurt hoffen. Eintracht Frankfurt hat im Viertelfinalhinspiel der Europa League bei Benfica Lissabon eine 2:4-Niederlage hinnehmen müssen. Die Hessen spielten ab der 20. Minute in Unterzahl und zollten zunächst den Torjäger-Qualitäten von Joao Félix Tribut. Dann aber besorgte Joker Paciencia den zweiten Frankfurter Treffer, so dass die Hütter-Elf im Rückspiel noch alle Möglichkeiten hat.


Spanien

Marca: "Joao Félix überragt Jovic bei seiner Rückkehr ins Estádio da Luz. Der Serbe kehrte in das Stadion zurück, das er auf dem Weg nach Frankfurt einst durch die Hintertür verließ. Er wurde jedoch von einer jungen Perle, Joao Félix, überragt, der seine Visitenkarte mit einer hervorragenden Leistung abgab, die von einem Hattrick gekrönt wurde."


England

Daily Mail: "Joao Félix stellte sich auf der europäischen Bühne der Welt vor, als die Teenager-Sensation Benfica mit einem brillanten Hattrick in einer spannenden Begegnung im Estádio da Luz zum Sieg über Frankfurt feuerte. Der 19-Jährige, der angeblich ein Top-Ziel von Manchester United ist, gab der Heimmannschaft mit drei Treffern die volle Kontrolle über das Spiel."

The Sun: "Manchester Uniteds Wunschspieler Joao Félix erzielt gegen dezimierte Frankfurter einen Hattrick. Der portugiesische Riese steht jetzt mit einem Bein im Halbfinale. Die Leistung von Félix wird nicht dazu beitragen, seine Träume von der Premier League zu begraben."


Italien

Gazzetta dello Sport: "Einen Hattrick in einem Europa-League-Viertelfinale mit 19 Jahren vergisst man nicht so schnell. Félix weiß das genau, das portugiesische Wunderkind weint nach seinem dritten Treffer gegen Eintracht Frankfurt hemmungslos: Er ist das Gesicht der Nacht - sein 4:2-Sieg mit Benfica ist das Ergebnis des Abends."

Tuttosport: "Die Joao-Félix-Show. Die Premier zwischen Frankfurt und Benfica wird mit dem Elfmeter-Tor des jungen Félix eingeleitet. Mit zwei weiteren Toren entscheidet das Mega-Talent das Spiel."

USA

ESPN: "'Neuer Ronaldo' wird jüngster Spieler, der jemals einen Hattrick in der Europa League erzielte. Félix führt seine Mannschaft zum 4:2 Sieg über Frankfurt, das lange Zeit in Unterzahl agiert."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige