Anzeige

Nie wieder Formel-1-Weltmeister?

Die Pannen-Serie von Sebastian Vettel bei Ferrari

14.09.2019 13:53
Sebastian Vettel hatte in den letzten Saisons der Formel 1 viel Pech
© HOCH ZWEI
Sebastian Vettel hatte in den letzten Saisons der Formel 1 viel Pech

Das Aus in Q1 beim Großen Preis von Deutschland in Hockenheim war ein weiterer Eintrag in der Panne-Akte von Formel-1-Star Sebastian Vettel bei Ferrari.

Seit vier Jahren fährt Sebastian Vettel für den italienischen Traditionsrennstall in der Formel 1. Zu einem Weltmeistertitel hat es noch nicht gereicht, obwohl der Bolide besonders in den letzten beiden Jahren durchaus konkurrenzfähig war.

Seit seinem Wechsel zur Scuderia unterlaufen dem Heppenheimer immer wieder Fahrfehler und Unkonzentriertheiten, die Vettel schon einige Grand-Prix-Siege kosteten.

Vor allem der spektakuläre Start-Crash in Singapur 2017 und der Unfall beim Heimspiel am Hockenheimring 2018 haben sich ins Gedächtnis der Formel-1-Fans gebrannt. In dieser Reihe steht seit der Silverstone-Rennen von 2019 auch der Unfall mit Red-Bull-Mann Max Verstappen. Aber nicht immer ist Vettel allein schuld. Auch das Team hat den ein oder anderen Fehler gemacht:

>> Nie wieder Formel-1-Weltmeister? Die Pannen-Akte von Sebastian Vettel bei Ferrari

2019 fiel Vettel erneut mit Fahrfehlern auf: In Bahrain leistete er sich einen Dreher und vergab so einen eventuellen Podiumsplatz wegschmiss. In Kanada verspielte er mit einem Ausrutscher auf den Rasen sogar den ersten Saisonsieg. Auch beim Ferrari-Heimspiel in Monza erlebte Vettel ein Debakel.

Wir haben die gröbsten Vettel-Schnitzer der letzten Jahre zusammengestellt. Hier geht's zur Diashow.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige