Anzeige

Spielvorbereitung "wie bei Ancelotti"

Kabinen-Leak! Neues Störfeuer für Niko Kovac

11.04.2019 10:28
Niko Kovac hat beim FC Bayern weiterhin keinen leichten Stand
© getty, Sebastian Widmann
Niko Kovac hat beim FC Bayern weiterhin keinen leichten Stand

Nach dem spektakulären 5:0-Sieg im Bundesliga-Spitzenspiel gegen den BVB sollte die Stimmung beim FC Bayern eigentlich ungebrochen gut sein. Doch laut einem Medienbericht wird mannschaftsintern erneut Kritik an Trainer Niko Kovac laut.

Wie "ESPN"-Reporter Raphael Honigstein berichtet, haben sich Spieler über mangelnde Spielidee und fehlende taktische Raffinesse beschwert. Ein Bayern-Profi sagte gegenüber "ESPN", die Spielvorbereitung sei "wie bei Ancelotti", was in diesem Zusammenhang nicht als Kompliment verstanden werden dürfte. Von wem diese Aussage stammt, bleibt offen.

Carlo Ancelotti musste im September 2017 seinen Hut an der Säbener Straße nehmen, zuvor hatte sich der 59-Jährige mit einem Großteil des Münchner Kaders überworfen. Der Vorwurf: Das Training sei insgesamt zu lasch, die Ansprachen vor den Spielen seien nicht gut genug. 

Kovac unterdessen hatte seit Amtsantritt beim FC Bayern im Sommer ebenfalls mit Störfeuern aus der Kabine zu kämpfen. Im vergangenen Herbst, als der deutsche Rekordmeister in der Bundesliga durch eine Schwächephase ging, kamen Berichte über mangelnde Unterstützung im Kader laut. 

Auch in der Vereinsführung hat der Kroate keinen leichten Stand. "Es gibt keine Jobgarantie bei Bayern München und das ist auch gut so", sagte etwas Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge nach der Gala gegen Dortmund bei "Sky". Das frühe Aus in der Champions League gegen den FC Liverpool wiegt in München noch immer schwer.

Klub-Präsident Uli Hoeneß nahm den FCB-Trainer im "kicker" derweil in Schutz. Der Sieg gegen den BVB habe "keine Fragen offen gelassen", er wolle Kovac nicht "bei jeder Gelegenheit infrage" stellen.

Nach dem Aus im Achtelfinale der Königsklasse kann Kovac mit dem FC Bayern in dieser Saison immerhin noch das Double gewinnen: Im Pokal-Halbfinale treffen die Münchner auf Werder Bremen, in der Bundesliga thront Bayern sechs Spieltage vor Schluss mit einem Punkt Vorsprung auf den BVB.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige