Anzeige

Bericht: 20-Jähriger bekommt Heimspiel in Hockenheim

Schumacher zum Deutschland-Rennen wieder im Ferrari?

10.04.2019 10:07
Mick Schumacher träumt von einem Cockpit in der Formel 1
© getty, Lars Baron
Mick Schumacher träumt von einem Cockpit in der Formel 1

Mick Schumacher wird nach seinen erfolgreichen Testfahrten in der letzten Wochen schon zeitnah wieder in einem Formel-1-Auto sitzen. So zumindest heißt es in einem jüngsten Medienbericht. 

Nach Informationen des "Express" soll der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher ausgerechnet zum Großen Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring wieder in einem F1-Boliden Platz nehmen und Trainingskilometer sammeln. Am 28. Juli findet der Grand Prix von Deutschland statt, das erste Freie Training ist für den 26. Juli ab 11 Uhr auf dem 4,574 Kilometer langen Rundkurs angesetzt.

Es wäre das erste Mal, dass der 20-Jährige unmittelbar vor einem Grand Prix einen Formel-1-Test absolviert. Dem Bericht zufolge wird Schumacher als Young Driver das Freie Training am Freitag entweder im Ferrari oder im Alfa Romeo bestreiten.

Gute Leistungen beim Test-Debüt in Bahrain

Schon in der letzten Woche zog das Nachwuchstalent riesiges Medieninteresse auf sich, als er im Rahmen der Testfahrten in Bahrain zum ersten Mal in einem Ferrari saß. Nach starken Leistung und der zweitschnellsten Zeit des Tages fuhr er am Mittwoch auch noch im Alfa Romeo und erzielte auch mit dem Schweizer Konstrukteur ein starkes Ergebnis. 

Dass Schumacher ausgerechnet zum Deutschland-Grand-Prix wieder im Ferrari fahren könnte, scheint allein aus Marketinggründen ein cleverer Schritt zu sein. Schumi junior erneut im roten Boliden zu sehen, dürfte mehrere Tausend deutsche Motorsportfans an die Rennstrecke in der Nähe Mannheims locken. 

Seit dieser Saison ist der Youngster als Stammfahrer in der Formel 2 unterwegs. Beim Debüt-Wochenende in Bahrain erreichte Schumacher in seinem Prema-Racing-Boliden einen achten und einen sechsten Platz.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige