Anzeige

Dortmunder blitzten im Vorjahr beim Stürmer ab

Duell mit dem BVB? Auch FC Bayern will Ajax-Star Neres

05.04.2019 10:05
Der FC Bayern hat anscheinend ein Auge auf David Neres geworfen
© getty, Denis Doyle
Der FC Bayern hat anscheinend ein Auge auf David Neres geworfen

Während die Vorbereitungen auf das Topspiel gegen Borussia Dortmund beim Fußball-Bundesligisten FC Bayern München auf Hochtouren laufen, beschäftigen sich die Bosse hinter den Kulissen weiter mit der sommerlichen Transfer-Offensive. Ein brasilianisches Sturm-Juwel rückt dabei offenbar in den Fokus.

Wie das Portal "Paris United" berichtet, haben die Verantwortlichen beim Rekordmeister ein Auge auf David Neres von Ajax Amsterdam geworfen. Neben Frenkie de Jong und Matthijs de Ligt gilt der 22-jährige Rechtsaußen als eines der Top-Talente im Team von Trainer Erik ten Hag. 

Allgemein wird spekuliert, dass die Niederländer bei einem Angebot jenseits der 50 Millionen Euro schwach werden könnten.

Der Linksfuß war Teil der furiosen Ajax-Elf, die im März Titelverteidiger Real Madrid aus der Champions League schoss. Beim 4:1-Sieg im Santiago Bernabéu gehörte der Angreifer zu der Torschützen.

Insgesamt sammelte David Neres in dieser Spielzeit elf Treffer und 14 Assists in 42 Pflichtspielen.

BVB scheiterte 2018 mit Angebot für Neres

Mit diesen Leistungen machte der Youngster auch den brasilianischen Nationaltrainer Tite auf sich aufmerksam. Ende März feierte Neres im Test gegen Tschechien sein Debüt für die Selecao und glänzte dort abermals als Torvorbereiter.

Wenig überraschend ist der FC Bayern nicht der einzige Klub, der den Offensivspieler gerne verpflichten möchte. Neben den Münchnern sollen sich Paris Saint-Germain und der AC Mailand am Poker um den Angreifer beteiligen.

Im letzten Sommer hatte sich bereits Borussia Dortmund um die Dienste des Südamerikaners bemüht. Mit einer entsprechenden Offerte scheiterte der BVB jedoch.    

David Neres spielt seit Januar 2017 für Ajax. Die Niederländer holten das Top-Talent damals für 12 Millionen Euro vom FC Sao Paulo.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige