Anzeige

Wechsel von Eintracht Frankfurt zu Real Madrid perfekt

So lief der irre Transfer-Poker um Luka Jovic

13.06.2019 12:00
Eintracht Frankfurt: So lief der irre Transfer-Poker um Luka Jovic
© Getty Images
Eintracht Frankfurt: So lief der irre Transfer-Poker um Luka Jovic

Der Wechsel-Poker um Torjäger Luka Jovic von Eintracht Frankfurt beschäftigte Medien, Fans und Verantwortliche mehrere Monate lang. FC Bayern? FC Barcelona? Real Madrid? Am 4. Juni bestätigten die Hessen den Transfer des 21-jährigen Serben zu den Königlichen. sport.de blickt zurück auf die Irrungen und Wirrungen in der Personalie.

(Fast) keinen Tag verging seit Herbst vergangenen Jahres ohne eine Meldung zu einem der umworbensten Spieler der Fußball-Bundesliga: Luka Jovic.

>> Eintracht Frankfurt: So lief der irre Transfer-Poker um Luka Jovic

Mitte März zog Frankfurt die Kaufoption bei dem bislang ausgeliehenen Angreifer, verpflichtete ihn für rund sieben Millionen Euro fest von Benfica und stattete ihn mit einem Vertrag bis 2023 aus. Den zahlreichen Spekulationen nahm das den Wind aber nicht aus den Segeln.

Und tatsächlich: Anfang Juni gaben sowohl die Eintracht als auch Real den Wechsel zu den Königlichen offiziell bekannt. Jovic unterschreibt in Madrid einen Fünfjahresvertrag.

Welche Klubs wollten Jovic und wie lief der Poker um den Stürmer? Hier gibt's die Antworten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

30. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige