Anzeige

Kehrtwende: Doll bleibt bei Hannover im Amt

04.04.2019 14:14
Thomas Doll hat sich mit 96-Boss Martin Kind ausgesprochen
Thomas Doll hat sich mit 96-Boss Martin Kind ausgesprochen

Thomas Doll bleibt nach eigener Aussage zumindest bis zum Saisonende Trainer beim stark abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten Hannover 96.

"Ich hatte gestern ein Gespräch mit dem Präsidenten. Darin hat er mir mitgeteilt, dass wir das bis zum Saisonende durchziehen und dass man sich danach dann wieder zusammensetzt", sagte Doll über ein Gespräch mit Martin Kind, der zwar Haupt-Gesellschafter der Profi-Gesellschaft, aber nicht mehr Vereinspräsident von 96 ist. Doll hat noch einen gültigen Vertrag bis Sommer 2020.

Hannover ist vor dem Nachbarschaftsduell beim VfL Wolfsburg mit nur 14 Punkten aus 27 Spielen Tabellenletzter. Kind hatte angesichts der sportlichen Situation zuletzt immer wieder vehement gegen die sportliche Leitung aus Trainer Doll und Sportchef Horst Heldt gewettert.

In den vergangenen Tagen wurde daher spätestens zum Saisonende mit der Beurlaubung des Duos gerechnet. Vor allem Heldt könnte sogar schon vor dem Saisonende gehen müssen.

"Ich hatte dieses Gespräch nicht", sagte Heldt. "Ich werde das so lange machen, bis ich gesagt bekomme, dass ich das nicht mehr zu tun habe."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige