Anzeige

Die besten Netzreaktionen zum Rücktritt von Reinhard Grindel als DFB-Präsident

02.04.2019 14:48
Reinhard Grindel ist von seinem Amt als DFB-Präsident zurückgetreten
Reinhard Grindel ist von seinem Amt als DFB-Präsident zurückgetreten

Jetzt ist es raus! Reinhard Grindel hat am Dienstag die Konsequenzen aus den neuerlichen Negativschlagzeilen gezogen und ist als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zurückgetreten. Das Netz reagierte mit Hohn und Spott.

Hier sind die besten Netzreaktionen zum Rücktritt von Reinhard Grindel:

>> "Jetzt noch ein Sex-Skandal und Grindel ist FIFA-Boss" <<

Bis zum DFB-Bundestag am 27. September werden wie vor Grindels Wahl die Vize-Präsidenten Reinhard Rauball und Rainer Koch das Amt kommissarisch bekleiden.

Grindel war am 15. April 2016 vom DFB-Schatzmeister zum Nachfolger des im Zuge des Sommermärchen-Skandals zurückgetretenen Wolfgang Niersbach aufgestiegen. Ein Jahr später war er ins Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) sowie als UEFA-Vertreter ins Council des Weltverbands FIFA gewählt worden. Diese beiden Ämter sind unabhängig von seiner Tätigkeit beim DFB.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige